Reiseführer Südafrika

Afrika - Südafrika
Passende Ferienvillen Passende Luxushotels

Ob Sie durch die spektakuläre Berglandschaft der Drakensberge wandern, in einem der Nationalparks auf Safari gehen oder die pulsierende Metropole Kapstadt entdecken – eine Reise nach Südafrika bietet eine Vielzahl unvergesslicher Erlebnisse. Wer einmal in Südafrika Urlaub gemacht hat, wird von diesem Land begeistert sein.

Die Republik Südafrika ist ein Staat an der Südspitze Afrikas und hat eine Fläche von 1.219.912 km². Seine neun Provinzen bieten eine höchst unterschiedliche Vegetation. Von Wüsten, über Buschland bis hin zu Regenwäldern und Hochplateaus. Mehr als 2000 Kilometer Küste mit zahllosen Traumstränden säumen das Land.

Mit zu den beliebtesten Zielen in Südafrika zählt Kapstadt, die zweitgrößte Stadt in Südafrika. Sie ist die einzige Großstadt der Welt, die an einem Kap liegt, das von zwei Weltmeeren umgeben ist. Im Westen der Atlantik und im Osten der Indische Ozean. Ihren Namen erhielt Kapstadt durch das Kap der Guten Hoffnung. Gute Einkaufsmöglichkeiten bieten sich auf der V&A Waterfront Flanier- und Shoppingmeile, Schlendern Sie durch die Long Street und besuchen Sie das Two Oceans Aquarium. Vom Hafen aus lohnt sich ebenfalls ein Abstecher zur Gefängnisinsel Robben Island, auf der Nelson Mandela inhaftiert war. Das Wahrzeichen Kapstadts ist der 1.087 Meter hohe Tafelberg, der per Seilbahn zu erklimmen ist. Von dort oben bietet sich ein atemberaubender Ausblick auf Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung. Für alle, die in Südafrika wandern wollen, ist der Tafelberg das perfekte Ziel.

Nicht weit von Kapstadt entfernt liegt das Weinanbaugebiet Stellenbosch, wo Sie zu einer Weinprobe einkehren können. Südafrika ist berühmt für seine Weine. Weinliebhaber sollten die Weingebiete Franschhoek, Stellenbosch und Paarl unbedingt besuchen. Wer gerne beim Whale Watching dabei seien will oder mit einem weißen Hai schwimmen möchte, sollte das Küstenstädtchen Hermanus besuchen. Es liegt rund 130 Kilometer von Kapstadt entfernt und gilt als der beste Weißhai-Spot weltweit sowie als bester Ort, wo Wale von Land aus beobachtet werden können.

Die Garden Route Südafrikas zählt zu den schönsten Küstenstraßen, die es gibt. Von Mossel Bay bis Port Elizabeth ist die Nationalstraße gesäumt von exotischen Bäumen, betörend duftenden Blumen und zauberhaften Strandorten. Für Surfer ist ein Stop im Jeffreys Bay Pflicht. Der auf der Route gelegene Tsitsikamma-Nationalpark ist ein Paradies für Natur- und Wanderfreunde.

Der Nordosten Südafrikas mit den Provinzen Gauteng, Mpumalanga, Limpopo und North-West darf im Programm nicht fehlen. Hier befinden sich u.a. die Hauptstadt Pretoria und die Metropole Johannesburg. Pretoria bietet viele Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Union-Buildings als Regierungssitz und das Voortrekkerdenkmal. In Johannesburg, die Stadt der Goldgräber lohnt sich ein Besuch in der Erlebniswelt Gold Reef City, die einer Goldlagerstätte nachempfunden ist. Empfehlenswert auch ein Besuch im Apartheid-Museum, das sich mit der Geschichte des Landes befaßt.

Im Nordosten befinden sich der Kruger National Park sowie die malariafreien Wildreservate im Waterberg, die Drakensberge von Mpumalanga mit dem spektakulären Blyde River Canyon, die Ndebele Kultur Dörfer und das Spielerparadies Sun City. Auf einer Safari können Sie Wildtiere wie Elefanten, Nashörner, Antilopen, Zebras, Giraffen und Löwen in ihrem natürlichen Umfeld beobachten und hautnah erleben. Nicht weniger interessant ist der Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark in der südlichen Kalahari. Hier lebt unter Gnus und Springböcken eine große Löwenpopulation.

Ein Muss für Naturliebhaber sind Wanderungen in den über 3.000 Meter hohen Drakensbergen im Royal-Natal-Nationalpark. Sie sind das höchste Gebirgsmassiv des südlichen Afrikas. Erleben Sie die spektakulären Tugelafällen, die aus rund 900 Meter Höhe über fünf Stufen in die Tiefe stürzen und zu den weltweit höchsten Wasserfällen zählen. Einen weiteren sagenhaften Anblick bietet das Amphitheater im Norden der Drakensberge mit einer 1.000 Meter hohen und acht Kilometer langen, senkrecht abfallenden Felswand. Berühmt sind auch die Felszeichnungen in den vielen Höhlen des Nationalparks.

Ein weiteres Highlight ist Durban, drittgrößte Stadt mit den schönsten Stränden Südafrikas. Ebenfalls sehenswert sind hier die nahegelegenen Wildparks Umfolozi und Hluhluwe, Mkhuze, Tembe, Ndumo, Ithala, iSimangaliso Wetland Park und die Zulu-Cultural-Dörfer.

Südafrika hat eine große Anzahl von Klimazonen. Von extremer Wüste in der Kalahari an der Grenze zu Namibia bis zu subtropischem Klima im Südosten und an der Grenze zu Mosambik. Das allgemeine Klima ist durch die Lage am südlichen Wendekreis überwiegend sonnig und trocken.

Die beste Reisezeit ist für die Kapregion von September bis Mai und für den Nordosten die Monate Juni bis August.

Deutsche, Österreicher und Schweizer müssen zur Einreise nach Südafrika einen Reisepaß mit einer Gültigkeit von mindestens dreißig Tagen und mindestens zwei freien Seiten für Sichtvermerke sowie Weiterreise-, oder Rückreiseticket vorzuweisen. Für einen Zeitraum von 90 Tagen sind Touristen von der südafrikanischen Visumpflicht befreit. Bei der Einreise wird Ihnen am internationalen Flughafen eine Besuchergenehmigung ausgestellt („visitors permit“).

Leichte und bequeme Kleidung aus Naturfasern, eine warme Jacke oder ein Pullover ist für die kühleren Abende anzuraten. In Kapstadt sind vor allem die starken Abendwinde gefürchtet. Im Allgemeinen ist legere Kleidung angebracht. Für den Besuch exklusiver Hotels oder Restaurants sollten ein Jackett und eine Krawatte eingeplant werden. In den Nationalparks festes Schuhwerk, Kopfbedeckung, Sonnenbrille, Sonnenschutz und Mückenschutzmittel.

Impfungen sind für Südafrika nicht erforderlich. Es empfiehlt sich ein Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie, Polio und Hepatitis A und B. Eine gültige Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt. Eine Malaria-Prophylaxe ist nur sinnvoll, wenn Sie den Kruger Park sowie das nordöstliche KwaZulu-Natal bereisen wollen.

Schließen Sie vor Abreise auf jeden Fall eine Reisekrankenversicherung ab.

Hauptstadt: Pretoria

Landesgrenzen: Im Norden grenzt Südafrika an Namibia, Botswana und Zimbabwe, im Nordosten an Mozambique.

Amtssprache: Afrikaans und Englisch, sowie 9 weitere afrikanische Sprachen gehören zu den offiziellen Landessprachen.

Religionen: Christen: 75,5%, davon u.a. Independent African Churches (z.B. Zion Christian Church) (25,74%); Nederduitse Gereformeerde Kerk (8,9%); Römisch-katholisch (8,6%), Methodisten (7,1%); Anglikaner (4%), Lutheraner (2,6%); Sonstige Religionen: mind. 17,5%, davon u.a. Hindus: 1,4%, Moslems: 1,4%, Juden: 0,2%; Konfessionslose: 7,0%

Zeitverschiebung:Mitteleuropäische Zeit (MEZ) + 1 Stunde.
Während der europäischen Sommerzeit besteht kein Zeitunterschied.

Zahlungsmittel: Rand (ZAR); im allgemeinen kann man überall mit den gängigen Kreditkarten bezahlen, außer an Tankstellen. MASTERCARD und VISA sind die bevorzugten Karten. Mit DINERS oder AMERICAN EXPRSS kann es dagegen schwierig sein (zu hohe Gebühren).

Trinkgeld: Es ist üblich, 10% - 15% Trinkgeld zu geben.

Stromspannung: 220-230 Volt Wechselstrom. Steckdosen sind dreipolig, Adapter ist notwendig.

Internationale Vorwahl: +27

Feiertage: 01. Januar: Neujahr, 21. März: Human Rights Day (Tag der Menschenrechte), 21. April: Family Day (Tag der Familie), 27. April: Freedom Day (Tag der Unabhängigkeit), 01. Mai: Workers' Day (Tag der Arbeit), 16. Juni: Youth Day (Tag der Jugend), 09. August: Women's Day (Tag der Frau), 24. September: Heritage Day (Tag des Nation), 16. Dezember: Reconciliation Day (Tag der Nationalen Versöhnung), 25. Dezember: Christmas (1 Weihnachtstag), 26. Dezember: Goodwill Day (2. Weihnachtstag)
Außerdem verschiebbare Feiertage: Karfreitag - Ostermontag - Ostersonntag - Christi Himmelfahrt. Feiertage, die auf einen Sonntag fallen, werden am Montag nachgeholt.

 

Gerne erzählen wir Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch mehr über Südafrika – rufen Sie uns an: +49 (0) 221.170 007 90.

Bitte beachten Sie, daß wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Aktualität der Informationen in diesem Reiseführer leisten können. Auf der Website des Auswärtigen Amtes finden Sie tagesaktuelle Reisehinweise.