StartseiteErlebnisse – Widlife

Die Große Migration Rückkehr in die Serengeti

RÜCKKEHR IN DIE SERENGETI | Afrika | Tansania | Serengeti | Wildlife | November, Dezember

Beginnt die Regenzeit planmäßig, fallen im Oktober die ersten Schauer. So können die Tiere meist gegen Ende des Monats die Wanderung zurück in den Süden, in die Grassavannen der tansanischen Serengeti antreten. Der Zeitpunkt der zweiten Überquerungswelle des Mara River lässt sich nicht genau vorhersagen. Sie kann schon früh im September oder sehr spät Anfang November erfolgen. Sind die Herden wieder in Tansania angelangt, ziehen sie über Loliondo und Lobo zurück in die südliche Serengeti. Diese erreichen sie mit dem Beginn der kleinen Regenzeit und pünktlich zum ersten frischen Gras im November.

Die Herden befinden sich wieder am Ausgangspunkt ihrer Reise beziehungsweise kommen spätestens jetzt dort an. Nun heißt es ruhen und fressen, bevor der Zyklus im Februar des nächsten Jahres mit der Geburt der Jungen von vorne beginnt.



UNSERE HOTEL EMPFEHLUNGEN

Am Rand der Kuka-Hügel liegt das andBeyond Kleins Camp in einem privaten Reservat am nördlichen Rand des Serengeti-Nationalparks und eröffnet einen fantastischen Blick über ein Tal voller Wildtiere. Bei Ihren Pirschfahrten durch die ursprüngliche Wildnis begegnen Ihnen außer den wenigen anderen Gästen des Camps keine weiteren Touristen, so dass Sie die ganze Vielfalt der Serengeti ungestört genießen können. Und nicht nur das: Aufgrund der privaten Konzession des Camps sind Safaris bei Nacht und abseits der regulären Routen möglich. Außerdem zeichnet es sich durch die Nähe zur Masai Mara in Kenia und die enge Zusammenarbeit mit der örtlichen Massai-Gemeinde aus, die Sie als Gast besuchen können.

Kinder sind im andBeyond Klein‘s Camp herzlich willkommen, an den Pirschaktivitäten dürfen sie jedoch erst ab zwölf Jahren teilnehmen – nach Absprache mit dem Lodge Manager bereits ab sechs Jahren.

Entsprechend der Wanderungsbewegungen der riesigen Tierherden während der Großen Migration zieht das Zeltcamp andBeyond Serengeti Under Canvas durch Tansanias berühmte Savanne. So sind Sie immer zur richtigen Zeit dort, wo das Leben tobt. Camps mit jeweils nur neun Zelten an zwei Standorten, wo Sie nicht von Gästen anderer Lodges bei Ihren Beobachtungen gestört werden, ermöglichen Ihnen eine Nähe zu diesem spektakulären Naturphänomen wie sie sonst nicht möglich ist. Weit gefehlt, wer nun an einen unkomfortablen Campingaufenthalt denkt: Die Zelte bieten Ihnen nämlich nicht nur das unbeschreibliche Gefühl inmitten der Wildnis Afrikas zu übernachten, nur durch eine Leinenplane von ihren Wundern getrennt, sondern auch ein Maximum an Luxus, das vom herzlichen, zuvorkommenden Service des Camp-Teams gekrönt wird.

Das Sanctuary Serengeti Migration Camp ist ein mobiles Safari-Camp und folgt im Jahresverlauf dem Weg der Großen Migration durch die Serengeti. In den Frühlingsmonaten von April bis Juli wird das Camp im Westen der Serengeti aufgebaut, gefolgt vom nördlichen Teil von August bis November, bis zum südlichen Teil von Dezember bis März. So können Sie sich sicher sein, immer in der Nähe der großen Herden zu sein und dieses Naturerlebnis hautnah mitzuerleben. Neben den großen Herden von Gnus, die von Zebras und Gazellen begleitet werden, besteht die Möglichkeit faszinierende Tiere wie Löwen, Büffel, afrikanische Wildhunde, Giraffen oder Impalas aus nächster Nähe zu betrachten. Insgesamt verfügt das Camp über 10 Zelte für die Gäste und 3 Gemeinschaftszelte, die das Restaurant, einen gemütlichen Lounge-Bereich und die Bar beherbergen.
Die Anreise erfolgt vom Flughafen Arusha in 60-90 Minuten zum jeweiligen Airstrip des Camps.
Kinder ab 6 Jahren sind herzlich willkommen.

 
Schöner Wohnen
Cq
Capital
Marieclaire
Elle 2
Madame
Travller
Vogue 1

LANDMARK GMBH
Aachener Str. 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0) 221.170 007 90
info@landmark-fine-travel.de
MO-FR  09.00h – 18.00h

ÜBER UNS
Mitarbeiter
Portfolio
Traveller Made

Instagram

Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.

0