Sanctuary Serengeti Migration Camp

Das Sanctuary Serengeti Migration Camp ist ein mobiles Safari-Camp und folgt im Jahresverlauf dem Weg der Großen Migration durch die Serengeti. In den Frühlingsmonaten von April bis Juli wird das Camp im Westen der Serengeti aufgebaut, gefolgt vom nördlichen Teil von August bis November, bis zum südlichen Teil von Dezember bis März. So können Sie sich sicher sein, immer in der Nähe der großen Herden zu sein und dieses Naturerlebnis hautnah mitzuerleben. Neben den großen Herden von Gnus, die von Zebras und Gazellen begleitet werden, besteht die Möglichkeit faszinierende Tiere wie Löwen, Büffel, afrikanische Wildhunde, Giraffen oder Impalas aus nächster Nähe zu betrachten. Insgesamt verfügt das Camp über 10 Zelte für die Gäste und 3 Gemeinschaftszelte, die das Restaurant, einen gemütlichen Lounge-Bereich und die Bar beherbergen.
Die Anreise erfolgt vom Flughafen Arusha in 60-90 Minuten zum jeweiligen Airstrip des Camps.
Kinder ab 6 Jahren sind herzlich willkommen.

ZIMMER & SUITEN


Das Sanctuary Serengeti Migration Camp definiert das klassische Zelten mit ihren 10 luxuriösen Zeltsuiten neu und schafft ein Reiseerlebnis, was man kein zweites Mal in der Serengeti findet. Jedes der Safari-Zelte ist klassisch eingerichtet und verfügt über eine Eimerdusche, Steckdosen, Haartrockner sowie eine Sitzgruppe vor dem Zelt, von der man das Treiben der Serengeti beobachten kann.

Kulinarik


Während des Aufenthaltes wird man kulinarisch auch mitten in der afrikanischen Steppe wahrlich verwöhnt. Das englische und kontinentale Frühstück wird morgens nach dem Aufstehen und vor Beginn der ersten Aktivität des Tages gereicht. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Frühstück während des Game Drives einzunehmen. Gleiches gilt für den Lunch, der gewöhnlich im Camp in Buffetform angeboten wird, aber im Falle einer Ganztagessafari auch inmitten des weiten Buschlandes. Das Abendessen wird wieder als Buffet angeboten. Dies kann im Zelt stattfinden oder auf Wunsch auch unter freiem Himmel.

AKTIVITÄTEN


Da das gesamte Camp dem Verlauf der Migration folgt, sind Tierbeobachtungen und Begegnungen mit der einzigartigen afrikanischen Natur immer gegeben. Durch die Größe des Camps kommen Gäste in den Genuss, sich immer ganz nah an den Herden zu befinden und so live dabei zu sein, wenn sich eine Million Gnus, gefolgt von 200.000 Zebras und 300.000 Thomson-Gazellen in Bewegung setzen und ihrem natürlichen Trieb folgen. Jeden Tag werden zwei Pirschfahrten mit einem erfahrenen Guide angeboten, bei denen man neben den Herden auch andere Tiere wie Löwen, Leoparden, Elefanten, Büffel und Zebras beobachten kann. Das Camp legt sein Hauptaugenmerk auf Wildtierbeobachtung und fasziniert mit beeindruckenden Motiven für die Kamera.

 
Schöner Wohnen
Cq
Capital
Marieclaire
Elle 2
Madame
Travller
Vogue 1

LANDMARK GMBH
Aachener Str. 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0) 221.170 007 90
info@landmark-fine-travel.de
MO-FR  09.00h – 18.00h

ÜBER UNS
Mitarbeiter
Portfolio
Traveller Made

Instagram

Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.

0