• Die exklusivsten Hotels in Montenegro

Montenegro Hotels

Mit lediglich 200 Kilometern zwischen Nord und Süd und 176 Kilometern zwischen Ost und West ist Montenegro einer der kleinsten Staaten Europas. Doch so gering ihre Fläche, so reich ist die, junge, seit 2006 von Serbien unabhängige Nation an Natur- und Kulturwundern. Montenegro ist ein Land von wilder Schönheit. Sie offenbart sich in 70 Kilometern Strand und den schwarzen Bergen, die ihm seinen Namen gaben und von Flüssen, Schluchten und Seen durchzogen sind. Der einzige Fjord des Mittelmeeres, einer der letzten Urwälder Europas und die Tarasschlucht, nach dem Grand Canyon die tiefste der Welt, befinden sich hier. Montenegro ist auch ein Land mit reicher, sagenumwobener Geschichte, der Helden und Piraten. Es vereint die Einflüsse vieler Völker und erfreut mit herzlicher Gastfreundschaft. Montenegro ist ein Land für Entdecker und Träumer, die sich nach Ursprünglichkeit genauso wie nach Offenheit sehnen. Ein Paradebeispiel der Luxushotels in Montenegro befindet sich auf dem für seine Privatsphäre von Prominenten geschätzten Fischerinselchen Sveti Stefan. Lassen Sie sich überraschen und verwöhnen!

Reiseführer Montenegro

Aman Resorts

MONTENEGRO HOTELS: IM MÄRCHENLAND

Sind Sie bereit für einen Urlaub in Montenegro Hotels? Denn eines können wir Ihnen versprechen: Er wird Sie buchstäblich umhauen! Mit einer dramatischen Landschaft von zerklüfteten Küsten, Fjorden, steil aufragenden Bergen und Urwäldern. Mit einer elektrisierenden, in jedem Winkel erlebbaren Geschichte wie aus dem spannendsten Abenteuerroman. Mit der unerschütterlichen Herzlichkeit der Einheimischen, die Ihnen begegnet, wo Sie auch gehen und stehen. Seit einiger Zeit als Trend-Destination gehandelt ist Montenegro vor allem eines: ein Land voller Überraschungen und Wunder, das ungeachtet jeglicher Modeerscheinungen als spektakuläre Kulisse für Sagen, Mythen und Märchen dienen könnte. Kommen Sie mit und lassen Sie sich verzaubern!

Wer auf die europäische Landkarte schaut, kann Montenegro glatt übersehen. Mit lediglich 200 km Ausdehnung zwischen Nord und Süd und 176 km zwischen Ost und West ist es einer der kleinsten Staaten Europas. Doch so gering ihre Fläche, so reich ist die, junge, seit 2006 von Serbien unabhängige Nation an Natur- und Kulturwundern. Montenegro ist ein Land von wilder Schönheit. Sie offenbart sich in 70 km Strand und den schwarzen Bergen, die ihm seinen Namen gaben, bis zu 2.500 m aus dem Meer aufragen und von Flüssen, Schluchten und Seen durchzogen sind. Der einzige Fjord des Mittelmeeres, einer der letzten Urwälder Europas und die Taras-Schlucht, nach dem Grand Canyon die tiefste der Welt, befinden sich hier. Montenegro ist auch ein Land mit sagenumwobener Geschichte, der Helden und Piraten. Es vereint die Einflüsse vieler Völker und erfreut mit herzlicher Gastfreundschaft. Montenegro ist ein Land für Entdecker und Träumer, die sich nach Ursprünglichkeit genauso wie nach Offenheit sehnen. Nur rund 2 Stunden dauert der Flug aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu den internationalen Flughäfen Montenegros in Tivat oder Podgorica. Alternativ bieten sich ein Flug ins benachbarte Kroatien, gegebenenfalls verbunden mit einem Aufenthalt dort, und die anschließende Weiterfahrt an – Dubrovnik ist lediglich eine knappe Stunde von der montenegrinischen Grenze entfernt. Wagen Sie ein einmaliges Urlaubserlebnis zwischen Wildnis und Luxus! Entdecken Sie unsere sorgfältig ausgewählten Montenegro Hotels auf dem für seine Privatsphäre von Prominenten geschätzten Fischerinselchen Sveti Stefan und in der grandiosen Bucht von Kotor.

MONTENEGRO HOTELS: NATURERLEBNISSE MIT WOW-EFFEKT

„Klein, aber oho“ – dieser Ausspruch trifft auf kein anderes Land in Europa so zu wie auf Montenegro. Seine Küste ist noch nicht einmal 300 km lang, aber ihr Panorama versetzt in ungläubiges Staunen. Das tiefblaue Adriatische Meer brandet an goldgelbe Strände und gleich dahinter ragen riesige Berge auf, deren Hänge von grünen Wäldern bedeckt sind. In der Ferne zeichnen sie sich schwarz vor dem Horizont ab und sind die Namensgeber der Nation. Die steilen Gebirgsmassive wirken so mächtig, dass man ihnen leicht etwas Bedrohliches abgewinnen kann – die ideale Kulisse für die Schauergeschichten so vieler Romanschreiber vergangener Jahrhunderte. Angst zu haben braucht in der Realität aber niemand, und Gänsehaut werden Sie höchstens angesichts ihrer mystischen, wilden Schönheit bekommen.

Sechs Nationalparks hat das kleine Montenegro auf einer Landesfläche von unter 14.000 km² zu bieten, was von seiner unglaublich dichten Naturvielfalt zeugt. Dazu zählen der Durmitor-Nationalpark, welcher das gleichnamige Bergmassiv im Norden umfasst. Es gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und bricht zahlreiche Rekorde. Hindurch fließt der mit 78 km längste Fluss Montenegros, der Tara. Er bildet die nach dem Grand Canyon mit mehr als 1.600 m tiefste Schlucht der Welt. Zudem beherbergt das Durmitor-Gebirge 48 Gipfel, die höher als 2.000 m sind, darunter auch die mit 2.522 offiziell höchste Erhebung des Landes, den Bobotov Kuk. Zwei weitere Bergriesen weisen noch ein paar Höhenmeter mehr auf, liegen aber auf der Grenze zu Albanien:  der Zia Kolata (2.534 m) und der Maja Rosit (2.528 m). Beide gehören zum Prokletije-Nationalpark im Südosten Montenegros. Abenteuerlustige und aktive Reisende finden hier Stille und unberührte Natur mit tiefen Schluchten, grünen Tälern, klaren Bergseen und sprudelnden Bächen. Lassen Sie sich während Ihres Montenegro Urlaubs auf keinen Fall einen Ausflug ins Gebirge entgehen! Die Aussichten sind fantastisch und die Erkundungsmöglichkeiten so vielfältig: Möchten Sie wandern, mountainbiken, klettern oder Kayak fahren?

Mit dem Biogradska Gora hält Montenegro ein weiteres Naturhighlight bereit, das zum Nationalpark erklärt wurde. Einen der letzten Urwälder Europas finden Sie im Zentrum des Landes. Über 400 Jahre alte Bäume, Farne und Moose bilden eine verwunschene Märchenlandschaft. Gebirgsweiden, Gletscherbäche und Bergseen prägen eine Idylle der Ruhe und Frische. Vögel, Fische, Schmetterlinge, Libellen und Frösche sowie zahlreiche weitere Insekten und Amphibien haben hier ihr Paradies gefunden. Und vielleicht auch Sie bald Ihres?

Ebenfalls beste Chancen zu einem Ihrer neuen Lieblingsorte zu werden hat die Bucht von Kotor. Kaum vorstellbar, dass es jemanden gibt, dem sie nicht vielfache „Ahs“ und „Ohs“ entlocken wird. Fast 30 km erstreckt sie sich ins Landesinnere, flankiert durch steil aufragende Berghänge, und wird auch als der südlichste Fjord Europas bezeichnet. Der Blick auf sie hinunter von den hoch oben gelegenen Aussichtspunkten ist unbeschreiblich! Wie Spielzeugdörfchen muten die weiß in der Sonne leuchtenden Häuser mit ihren ziegelroten Dächern an. Eingebettet in diese malerische Umgebung liegt das Regent Porto Montenegro direkt an der Bucht im Yachthafen von Tivat. Die Stadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zahlreiche tolle Ausflugsziele winken hier, und luxuriöse Entspannung sowieso.

Ist Ihnen nach Badeurlaub? Einer der besten Orte im ganzen Land dafür ist unser Montenegro Hotel Aman Sveti Stefan. Auf einer dem mondänen Küstenort im Südwesten vorgelagerten Privatinsel wartet das im typischen minimalistisch-modernen Aman-Stil renovierte Refugium mit drei herrlichen Sandstränden, göttlicher Kulinarik und hochqualifizierter Wellness auf. Und wie überall in Montenegro sind landschaftliche und kulturelle Höhepunkte nicht weit entfernt.

Damit Sie die Vielfalt des Landes flexibel und im eigenen Tempo kennenlernen und unterwegs anhalten können, wo immer Sie möchten, empfehlen wir Ihnen einen Mietwagen. Diesen buchen wir gerne für Sie und freuen uns außerdem darauf Ihnen Tipps für Ihre Erkundungstouren zu geben. Die Montenegro Hotels in unserem Portfolio haben wir uns bereits persönlich angesehen. Somit ist es uns möglich Ihnen eine umfassende und ganz individuelle Beratung zu bieten.

MONTENEGRO HOTELS: GESCHICHTE & KULTUR HAUTNAH

Seit dem Zerfall des Römischen Reiches befindet sich Montenegro nicht nur geografisch zwischen Ost und West. Auch nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ließ sich der Balkanstaat weder der einen noch der anderen Seite zuordnen und blieb lieber autonom. 2006 wurde das durch eine parlamentarische Demokratie regierte Land von Serbien unabhängig. Die Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union sind im Gang.

Das vielschichtige historische Erbe Montenegros ist allerorts lebendig – in den Mosaikböden römischer Villen, bunt bemalten orthodoxen Klöstern, reich verzierten katholischen Kirchen, den eleganten Minaretten von Moscheen und den standhaften Festungen, die über die Jahrhunderte von den zahlreichen hier kämpfenden Mächten errichtet wurden. Selbst für Besucher, die normalerweise einen Bogen um Geschichtsgut machen, ist es ein faszinierender Ort.

Im turbulenten Wandel der Zeiten scheinen die Einheimischen sich ihr offenes, geselliges und charmantes Wesen bewahrt zu haben. Ihre Gastfreundschaft zeigen sie mit Vorliebe beim Essen. Ob Sie mediterrane Delikatessen an der Küste oder rustikale Leckerbissen in den Gebirgsregionen genießen, immer werden Sie sich in Montenegro verwöhnt fühlen wie von guten Freunden.

Und, steht Ihr nächstes Reiseziel schon fest? Das können wir nur zu gut verstehen – auch uns begeistern die wundervollen Montenegro Hotels, von so außergewöhnlicher Schönheit wie die Natur und Kultur ihrer Heimat. Rufen Sie uns an unter +49 (0)221 170 007 990 und wir planen den perfekt auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Traumurlaub für Sie. Nachfolgend haben wir schon einmal einige wissenswerte Fakten für Ihre Reise nach Montenegro zusammengetragen.

  • Wann ist die beste Reisezeit für Montenegro? Die beste Reisezeit für Montenegro umfasst den Zeitraum von Frühling bis Herbst. Das Klima ist an den Küsten mediterran geprägt, das heißt im Sommer wird es heiß und trocken mit Tagesdurchschnittstemperaturen zwischen 25 und 30 °C und im Winter mild und feucht. Im Herbst, aber auch im Rest des Jahres, können vom Gebirge kommende kühle Fallwinde auftreten. Die Bergregion markiert auch eine Klimagrenze, so dass der Nordosten sich gemäßigt-kontinental zeigt. Im Südosten um die Hauptstadt Podgorica hingegen lassen sich heiße Sommer und kalte Winter mit Schnee verzeichnen. Für einen Badeurlaub in Montenegro eignet sich insbesondere der Sommer, für einen Aktivurlaub der Frühling.
  • Was darf man in Montenegro auf keinen Fall verpassen? Das Inland mit seinen majestätischen Gebirgszügen, uralten Wäldern und verträumten Dörfern.

Sie sind der Typ für Urlaub in Montenegro Hotels, wenn Sie …

✔ … die Natur lieben und es für Sie nichts Schöneres gibt als auf unberührten Pfaden zu wandeln.

✔ … auf der Suche nach den verborgenen Wundern Europas sind. In Montenegro werden Sie Ihnen zuhauf begegnen, sei es nun beim Wandern durch Märchenlandschaften, bei Zeitreisen in die aufregende Vergangenheit der glorreichen Herrscher und furchtlosen Piraten oder bei Begegnungen mit den unerschütterlichen Helden des Alltags der Gegenwart.

✔ … Luxus allein Ihnen nicht ausreicht und Sie das Verwöhnprogramm in unseren Montenegro Hotels mit Erlebnissen verbinden möchten, die unter die Haut gehen.

 
Schöner Wohnen
Cq
Capital
Marieclaire
Elle 2
Madame
Travller
Vogue 1

LANDMARK GMBH
Aachener Str. 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0) 221.170 007 90
info@landmark-fine-travel.de
MO-FR  09.00h – 18.00h

ÜBER UNS
Mitarbeiter
Portfolio
Traveller Made

Instagram

Newsletter

0