andBeyond Savute Under Canvas


• Safari für Individualisten in einem abgelegenen Bereich des Chobe-Nationalparks

Löwen, die erstaunlicherweise Jagd auf Elefanten machen

• Das Mysterium des Savute Channels erleben, der sich unabhängig von den Regenfällen füllt 

Luxus-Camping in mobilen Zelten

Ihr Reiseexperte kann ihnen Auskunft über die derzeitigen Preise geben.

Erfahren Sie mehr über Ihr Reiseland

Reiseführer

Starten Sie Ihre Reiseplanung mit uns

+49 221 170 007 970

Reiseanfrage

Sie möchten sich weiter umschauen?

Zum Merkzettel hinzufügen

andBeyond Savute Under Canvas

Afrika - Botswana - Chobe Nationalpark

Chobe-Nationalpark

Das ultimative Safariabenteuer erwartet Sie in einer unberührten Ecke des Chobe Nationalparks in Botswana, welche sich von der Nordgrenze des Schutzgebietes bis zum Linyanti River erstreckt. Dort werden die mobilen Zelte des Luxuscamps &Beyond Savute Under Canvas alle fünf bis sechs Tage an einem neuen abgeschiedenen Ort aufgeschlagen. Somit sind exklusive Begegnungen mit der legendären Flora und Fauna von Chobe garantiert. Die Zelte bieten Ihnen ein hautnahes Naturerlebnis und gleichzeitig eine höchst komfortable Ausstattung mit Spültoilette und heißer Dusche. Nachts trennt Sie nur eine Leinwand von der Wildnis mit ihren geheimnisvollen Geräuschen, über Ihnen der weite, sternenübersäte Himmel Afrikas.

TIERWELT

Charakteristisch für die Region Savute ist der mysteriöse Savute Channel: Der Wasserlauf füllt sich augenscheinlich unabhängig von der Regenzeit und trocknet ebenso überraschend aus. So führte er 30 Jahre lang kein Wasser, bevor er in den letzten Jahren wieder zu fließen begann. Während die Tiere lange Zeit von künstlich angelegten Wasserlöchern abhängig waren, ist seit einiger Zeit eine Rückwendung zum Savute Channel als natürlichem Durstlöscher zu beobachten. Auch die Landschaft um den Kanal verwandelt sich zusehends in üppiges Sumpfgebiet. Ein Höhepunkt von Savute sind auch die Löwen, die sich durch eine einzigartige Besonderheit auszeichnen: Sie haben sich während der Jahre der Dürre auf die Jagd von Elefanten spezialisiert – eine Beute, die normalerweise nicht in ihr Schema fällt. Wenn sie nicht den Dickhäutern auflauern, welche sich in großen Herden an den vielen Wasserstellen tummeln, werden sie durch Machtkämpfe mit Hyänen und Wildhunden um die Vorherrschaft im Revier auf Trab gehalten. Letztere gehören zu den meist gefährdeten Fleischfressern des Kontinents. Außerdem kommen in der Gegend Impalas sowie Kudu- und Elandantilopen in großer Zahl vor. Zudem können Sie Zebras, Gnus, Büffel und Giraffen sichten sowie mit etwas Glück auch Leoparden, Wasserböcke, Pferdeantilopen und Zobel in Gebieten mit dichterer Vegetation erspähen.    

ZIMMER & SUITEN

Lediglich fünf Zelte garantieren ein absolut persönliches, authentisches und privates Afrikaerlebnis. Das Lager wird alle fünf bis sechs Tage an einem neuen, abgelegenen Platz mit exzellenten Möglichkeiten zur Wildbeobachtung aufgeschlagen. Das bedeutet, dass Ihre Schlafstätte auf überflüssigen Ballast verzichtet, dabei aber über eine höchst komfortable Grundausstattung verfügt. Diese umfasst ein großzügiges Doppelbett mit blütenfrischer Bettwäsche, batteriebetriebenes Licht, ein Bad en-suite mit Heißwasser-Campingdusche und Spültoilette sowie eine private Veranda, von der Sie den Ausblick auf das Leben am Fluss genießen können. Der zuvorkommende Service der Campmitarbeiter lässt es Ihnen an nichts fehlen.

KULINARIK

Im Gemeinschaftszelt treffen Sie sich zu rustikal über glühenden Kohlen zubereiteten Mahlzeiten, die dennoch den feinen Gaumen verwöhnen. Vor der ersten frühmorgendlichen Pirschfahrt werden Sie mit Kaffee, Tee und Gebäck geweckt. Während der Safaris erhalten Sie Erfrischungen. Bei Ihrer Rückkehr ins Camp wartet ein reichhaltiges Frühstück auf Sie, das auch warme, über dem Feuer zubereitete Speisen beinhaltet. Zum Mittagessen stehen appetitliche Leckereien im Schatten des Essenszeltes für Sie bereit. Während Sie sich schon auf die nächste Pirschfahrt freuen, können Sie den Nachmittagstee mit leichten Snacks genießen. Die vielen Eindrücke, die Sie im Busch erleben, machen hungrig. Gut, dass schon das Abendessen mit unwiderstehlichem Duft lockt. Anschließemd können Sie es sich mit einem Drink am Lagerfeuer gemütlich machen und den fantastischen Sternenhimmel beobachten.

AKTIVITÄTEN

In &Beyond Savute Under Canvas stehen täglich zwei Pirschfahrten auf dem Programm. Die erste findet bereits in den frühen Morgenstunden statt – Sie werden schnell feststellen, dass das zeitige Aufstehen sich lohnt: Es herrscht eine unbeschreiblich schöne Atmosphäre, wenn die Sonne aufgeht und der Busch langsam zum Leben erwacht. Dann kommen Sie mit großer Wahrscheinlichkeit an Löwen vorbei, die sich mit vollen Bäuchen von der Jagd in der Nacht ausruhen. Doch auch die zweite Pirschfahrt am Abend hat ihren ganz eigenen Reiz. Die Elefanten genießen die letzten Sonnenstunden und vergnügen sich vielleicht noch bei einem erfrischenden Bad. Und während sich die Pflanzenfresser allmählich einen Schlafplatz suchen, legen sich die Räuber bereits wieder auf die Lauer… Ihr erfahrener Guide und Spurenleser kennt sich hervorragend im Busch aus und weiß, wo Sie die Tiere am besten beobachten können.

Die mobilen Luxus-Safarizelte sind jeweils mit einem Doppelbett, das in zwei Einzelbetten verwandelt werden kann, batteriebetriebenem Licht, einem Bad en-suite mit Spültoilette und Campingdusche mit heißem Wasser sowie einer privaten Terrasse ausgestattet. 

PREISTABELLE


SPECIALS
Reisezeitraum
Special
buchbar bis
Kombination



BUCHUNGSBEDINGUNGEN UND WICHTIGE INFORMATIONEN

 

KINDER

Preis pro Kind/Nacht im Zimmer der Eltern
Kind/6 bis 16 Jahre: 50 % Ermäßigung auf den Personenpreis im DZ
Kind/0 bis 5 Jahre: kostenfrei

Preis pro Kind/Nacht im separatem Zimmer
1. Kind/6 bis 16 Jahre: wie erwachsene Person im DZ
2. und 3. Kind/6 bis 16 Jahre: 50 % Ermäßigung auf den Personenpreis im DZ

Kind/6 bis 12 Jahre
Teilnahme an Pirschfahrten nur nach Absprache mit dem Lodge Manager vor Ort erlaubt
Teilnahme an Wanderungen ab 12 Jahren erlaubt
Teilnahme an anderen Aktivitäten nicht erlaubt

Kind/3 bis 5 Jahre
Teilnahme an Pirschfahrten, Wanderungen und anderen Aktivitäten nicht erlaubt; auf Anfrage können zusätzlich Kinderpirschfahrten organisiert werden

Kind/0 bis 2 Jahre
Teilnahme an Pirschfahrten, Wanderungen und anderen Aktivitäten nicht erlaubt

Auf Anfrage und nach Verfügbarkeit können Babybetten und Dreierzimmer bereitgestellt werden.

VERPFLEGUNG

Alle genannten Preise basieren auf Übernachtung inkl. Vollpension. Diese beinhaltet folgende Leistungen:
- Frühstück, Mittag- und Abendessen
- Softdrinks, Hausweine, lokale Biere und Spirituosen, Tee und Kaffee sowie Erfrischungen auf Ausflügen

AKTIVITÄTEN

Im Preis enthalten sind täglich zwei Pirschfahrten in einem komfortablen, halboffenen Safari-Jeep mit Allradantrieb und Kühlschrank, begleitet von einem erfahrenen Ranger und Fährtenleser. Diese finden im Chobe-Nationalpark statt.

NATIONALPARKGEBÜHREN

Die Parkgebühren sind im Übernachtungspreis inbegriffen.

TRANSFER

ab Flughafen Maun zur Savute-Landebahn
Dauer ca. 50 Min.

01. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016:
pro Person/Weg  € 197

Für Abflüge aus Maun ist eine Abflugsteuer in Höhe von USD 12 pro Person fällig.

Der Transfer von der Savute-Landebahn zur Lodge ist im Übernachtungspreis inbegriffen.

Flughafensteuern und Benzinzuschläge können sich ändern.

Für den Flugtransfer sind pro Person maximal 20 Kilogramm Gepäck inklusive Handgepäck, verstaut in weichen Taschen, erlaubt.

WICHTIGE HINWEISE

Check-In: 12:00 bis 14:00 Uhr
Check-Out: 11:00 Uhr

Sicherheit
Die Lodge ist nicht eingezäunt, daher werden alle Gäste gebeten sich umsichtig auf dem Lodge-Gelände zu bewegen. Nachts ist die Begleitung durch einen Mitarbeiter erforderlich. Kinder müssen immer von einem Erwachsenen begleitet werden.

WEITERE INFORMATIONEN

Ein Wäscheservice und eine Versicherung zur medizinischen Notfallevakuierung sind ebenfalls im Übernachtungspreis inbegriffen.

Ein Babysitter kann nach Verfügbarkeit bei Ankunft vor Ort hinzugebucht werden.

Über die Fahrzeuge des Camps kann Strom mit 12 Volt zur Verfügung gestellt werden. Ein Generator ist nicht im Camp vorhanden, so dass 24 Stunden Elektrizität am Tag nicht gewährleistet werden können.


Das könnte Ihnen auch gefallen