StartseiteRundreisenOrientOman – ab/bis Muscat

Faszination Oman

6 Nächte Privatrundreise

Oman – ein Land zwischen Moderne und Tradition. Ein Land der kontrastreichen Landschaften. Ein Land das die Abenteuerlust weckt und Sie eintauchen lässt, in eine lange und spannende Geschichte. Der Oman ist in vielerlei Hinsicht so abwechslungsreich und faszinierend, dass man diesen besonderen Ort am besten bei einer Rundreise erlebt und dabei möglichst viele unterschiedliche Eindrücke bekommt. Wir laden Sie ein auf eine private und luxuriöse Rundreise durch das Sultanat Oman! Entdecken Sie die Hauptstadt Muscat, die Oasenstadt Nizwa, machen Sie einen Abstecher in die Wahiba-Wüste und lassen Sie die beeindruckende Kulisse des Hadjar-Gebirges auf sich wirken. Genießen Sie diese Rundreise, die Sie von einem Highlight zum nächsten führt, ganz entspannt mit einem persönlichen Guide und übernachten Sie in erlesenen Hotels.

REISEVERLAUF AUF EINEN BLICK


• 2 Übernachtungen im THE CHEDI MUSCAT
• 2 Übernachtungen in den CANVAS CLUB TENTS
• 2 Übernachtungen im ALILA JABAL AKHDAR

1. Tag | Ankunft


Willkommen auf der Arabischen Halbinsel – willkommen im Sultanat Oman! Sie werden gleich bei Ankunft in Empfang genommen und es wird sich um das Visum gekümmert. Nach erfolgter Einreise erwartet Sie bereits der Fahrer, der Sie über die Dauer der gesamten Rundreise begleiten wird und bringt Sie in das nicht weit entfernte The Chedi Muscat. Um das Ankommen zu erleichtern erhalten Sie bei Ankunft eine wohltuende 90-minütige Arabian Sea Wave Massage im Spa des Hotels. Entspannt und bereit die Entdeckungstour zu beginnen erwartet Sie am Nachmittag eine Bootsfahrt entlang der Küste Muscats. Lernen Sie die omanische Hauptstadt bei Sonnenuntergang kennen und beobachten Sie das Farbenspiel der sich im Meer spiegelnden Silhouette der Stadt.

Übernachtungshotel THE CHEDI MUSCAT

2. Tag | Die omanische Hauptstadt Muscat


Am nächsten Morgen empfängt Sie nach einem ausgiebigen Frühstück Ihr Tourguide und begleitet Sie auf eine Erkundungstour nach Muscat. Das erste Highlight des Tages lässt mit einer der weltweit größten Moscheen, die nach dem Sultan vom Oman benannte Große-Sultan-Qaboos-Moschee, nicht lange auf sich warten. Die erst 2001 eröffnete Mosche ist die Hauptmoschee des Omans um bietet im Inneren Platz für 6.500 Gläubige. Weiter geht es durch das Botschaftsviertel in Richtung Altstadt und Hafen. Vorher erwartet Sie noch das Royal Opera House Muscat, dem einzigen Opernhaus in den Golfstaaten. Die nächste Station ist der Mattrah Souk, einem der ältesten Märkte Arabiens und der größte im Oman. Nicht weit entfernt liegt der Palast des Sultans. Der Al-Alam-Palast wurde Anfang der 1970er Jahre eingeweiht und wird von zwei portugiesischen Festungen aus dem 15 Jh. flankiert. Anschließend wartet noch ein Besuch des Bait Al Zubair Museums, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, die Omanische Kultur und Geschichte zu präsentieren und zu bewahren. Tauchen Sie ein in eine andere Kultur und bestaunen Sie Exponate und Zeitzeugnisse der bewegten Geschichte des Omans. Nach dem Einblick in das Muscat der Moderne und Tradition bringt Sie Ihr Fahrer in das Hotel Shangri-La al Bandar, wo Sie bei einem Mittagessen mit traumhaften Blick auf den Ozean das Gesehene und Erlebte noch einmal Revue passieren lassen können. Sie erreichen das The Chedi Muscat am frühen Nachmittag und der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

Übernachtungshotel THE CHEDI MUSCAT

3. Tag | Fahrt entlang der Küste in die Wahiba Wüste


Nach dem Frühstück empfängt Sie Ihr Tourguide und Sie verlassen Muscat in Richtung Wahiba Wüste. Auf der Fahrt zu Ihrem ersten Etappenziel, dem Wadi Shab, erstreckt sich der weite Ozean auf der einen und das majestätische Hajar-Gebirge auf der anderen Seite. Das ergibt ein beeindruckendes Landschaftsbild und macht Lust die einmalige Landschaft des Omans zu entdecken. Ein Wadi ist ein ausgetrockneter Flusslauf, der nur nach heftigen Regengüssen Wasser führt. Angekommen unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Wadis in eine beeindruckende Schlucht, vorbei an kleinen Dattelplantagen, bis die malerischen Süßwasserteiche in Sichtweite kommen. Diese Süßwasserteiche sind kristallklar und werden von den Gebirgsbächen gespeist, die nach den Regengüssen entstehen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und genießen Sie diese faszinierende Kulisse, bis Sie sich wieder auf den Rückweg machen. Weiter geht es zum Fischerort Sur, der als Zentrum des traditionellen Baus, der sogenannten Dhows gilt. Ein Dhow ist ein Segelschiff, das bis in das 19. Jahrhundert für Handelsfahrten nach Indien und Afrika benutzt wurde. Ein Besuch des Museums lohnt sich in jedem Falle.
Als nächstes folgt das Tagesziel: die Wüste Wahiba und die Canvas Club Tents, in dem Sie die nächsten beiden Nächte verbringen werden. Lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen, genießen Sie die Ruhe der Wüste und bitte einmal in den Himmel schauen, denn so ein Sternenmeer sieht man nicht alle Tage!

Übernachtungshotel CANVAS CLUB TENTS

4. Tag | Wüste, Wadi und osmanische Gastfreundschaft


Der Tag beginnt ausgeruht inmitten der Wahiba Wüste. Lassen Sie sich das Frühstück schmecken und kosten Sie auch jetzt die Stille, die Sie umgibt, voll aus. Erholen Sie sich, bis Sie zum Mittagessen eine ganz besondere Erfahrung machen werden. Erleben Sie die osmanische Gastfreundschaft bei einer gemeinsamen Mahlzeit mit einer Beduinen-Familie. Lassen Sie sich die arabischen Köstlichkeiten schmecken und nutzen Sie die Zeit, um die Kultur der Omanis noch besser zu verstehen. Nach diesem kulturellen Austausch, geht es in das berühmte Wadi Bani Khalid. Sie haben genügend Zeit in der immergrünen Oase zu entspannen und in den türkis- und saphirfarbenem Naturpools zu baden und sich abzukühlen. Abschließend werden Sie zurück in das Camp gebracht, wo sie den Abend bei einem traumhaften Sonnenuntergang mit seinem einzigartigen Farbenspiel ausklingen lassen.

Übernachtungshotel CANVAS CLUB TENTS

5. Tag | Kontrastreich – Von der Wüste in die fantastische Bergwelt


Wieder beginnt der Tag mit einem ausgewogenen Frühstück am Morgen und es wird allmählich Zeit sich von der Wüste zu verabschieden, denn es erwartet Sie heute ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm. Sie verlassen mit Ihrem Tourguide das Camp mit dem Ziel die facettenreiche Bergwelt des Omans kennenzulernen. Das Hajar-Gebirge ist ein bis zu 3000 Meter hoher Gebirgszug, der sich auf eine Länge von 450 Kilometer erstreckt und meist sehr schroff, felsig und steil abfallend ist. Das besondere sind die Wadis und Oasen, die sich mehrfach entdecken lassen. Sie sind gesäumt von Palmen und werden genutzt um Datteln, Gemüse und auch Zitrusfrüchte anzubauen. Der erste Stopp an diesem Tag ist die mittelalterliche Stadt Ibra, mit deren imposanten Wachtürmen gilt sie als eine der ältesten Städte im Oman. Weiter geht es nach Birkat Al Mauz, ein verlassenes Bergdorf am Fuße des Jabal Akhdar, der übersetzt der grüne Berg bedeutet und darauf schließen lässt, dass diese Region zu den fruchtbarsten im ganzen Land gehört. Es gibt Obstgärten und ausgedehnte Terrassenfelder zu sehen, auf denen Mais, Granatäpfel, Walnüsse, Mandeln oder auch Rosen gedeihen. Aus den Rosen wird das berühmte Jabal Akhdar Rosenwasser destilliert. Sie unternehmen einen Spaziergang entlang der Dattelplantagen und können einen Blick auf die Wasserkanäle, der sogenannten Falaj, werfen und genießen im Anschluss ein tolles Picknick. Die Falajsysteme gehören seit 2006 zum UNESCO Weltkulturerbe und sind einzigartig in den Arabischen Staaten. Nach diesen neuen Eindrücken erreichen Sie das Hotel Alila Jabal Akhdar, in dem Sie die kommenden zwei Nächte verbringen werden.

Übernachtungshotel ALILA JABAL AKHDAR

6. Tag | Die Oasenstadt Nizwa, Burgen und Kultur


Heute erwartet Sie wieder ein ereignisreicher Tag an und Sie haben die Möglichkeit noch tiefer in die omanische Kultur und Geschichte vorzudringen und sich wieder von der Naturschönheit dieses einmaligen Landes beeindrucken zu lassen. Es geht los in die Oasenstadt Nizwa, bis 1798 die omanische Hauptstadt, dem geistigen Zentrum des Landes. Hier gibt es einiges zu entdecken und zu erleben! Erkunden Sie zuerst den traditionellen Souk der Stadt und stöbern Sie durch die verschiedenen Hallen, feilschen Sie mit den Händlern und bestaunen Sie die beeindruckenden Silberwaren und Bahla-Töpfereien. Anschließend können Sie sich Nizwa aus der Vogelperspektive ansehen. Es wartet das Nizwa-Fort, eine sehenswerte Befestigungsanlage aus dem 17. Jahrhundert. Von oben haben Sie einen tollen Blick auf die Stadt und die umliegenden Gebirge. Weiter geht es über das Schloss Jabrin, dem schönsten in ganz Oman, nach Bahla und dessen im UNESCO Weltkulturerbe geführten Bahla-Festung. Sie ist nicht nur die älteste, sondern auch die größte ihrer Art in ganz Oman und war aufgrund der besonderen Lage oberhalb eines Wadis seit jeher strategisch sehr wichtig. Das nächste Ziel ist der Ort Al Hamra, nur ein paar Fahrminuten von Bahla entfernt. Bekannt und bei Touristen sehr beliebt ist der Ort, weil dieser von der Regierung so restauriert wurde, dass sich der Besucher anschaulich vorstellen kann, wie die Omanis einst gelebt haben. Noch deutlicher wird das im Bait al Safa- Museum, welches Sie besuchen werden. Es bietet ein authentisches Erlebnis bei dem die Gäste die Lebensweisen, Bräuche und Traditionen kennenlernen können. Nach diesem besonderen Erlebnis, lassen Sie den Tag bei einem leckeren Abendessen ausklingen.

Übernachtungshotel ALILA JABAL AKHDAR

7. Tag | Über das Hajar-Gebirge zurück nach Muscat


Es beginnt der letzte Morgen dieser Rundreise mit einem reichhaltigen Frühstück und anschließendem Check-Out aus dem Hotel. Sie starten den Tag mit einem Spaziergang durch das malerische Bergdorf Misfat Al Abriyeen. Das Dorf inmitten einer Oase bietet sich an, das Aflajsystem noch einmal zu erkunden. Es geht weiter über das westliche Hajar-Gebirge nach Bilad Sayt. Eines der kleinen Dörfer, das seinen traditionellen Charme und das Gefühl der ländlichen Einsamkeit beibehalten hat. Es liegt fernab und einsam inmitten der schützenden Berge Rustaqs. Charakteristisch für diese Region sind Ansammlungen von Dattelpalmen auf terrassenförmig angelegten Feldern, die einen tollen Kontrast zur Bergwelt darstellen. Hier genießen Sie inmitten der Natur ein exklusives Picknick. Der nächste Höhepunkt ist der Wadi Bani Awf. Dieser liegt in einer tiefen Schlucht und zieht sich kilometerweit in das Gebirge. Bevor es zurück nach Muscat geht, legen Sie noch einen Fotostopp an der 350 Jahre alten Burg Nakhl ein. Lassen Sie noch einmal den Blick in die Ferne schweifen, bevor der weg Sie zurück nach Muscat führt, dass Sie am Nachmittag erreichen und sich die Rundreise Faszinierender Oman dem Ende entgegenneigt.

 
Schöner Wohnen
Cq
Capital
Marieclaire
Elle 2
Madame
Travller
Vogue 1

LANDMARK GMBH
Aachener Str. 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0) 221.170 007 90
info@landmark-fine-travel.de
MO-FR  09.00h – 18.00h

ÜBER UNS
Mitarbeiter
Portfolio
Traveller Made

Instagram

Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.

0