Reiseführer Tansania

Afrika - Tansania
Passende Luxushotels

Eine Safari in der Serengeti oder Strandtage am Indischen Ozean – warum nicht eine Kombination aus beidem? Tansania ist eines der exklusivsten Urlaubsziele Afrikas. Das Land bietet Touristen elf beeindruckende Nationalparks und Wildreservate. Erleben Sie riesige sich frei bewegende Wildtierherden aus nächster Nähe in der berühmten Serengeti. Weiße Traumstrände locken auf der malerischen Inselgruppe Sansibar vor der tansanischen Ostküste. Ein Geheimtip für Sonnenanbeter, Taucher und Badeurlauber. Oder machen Sie eine Trekkingtour zum berühmtesten Berg Afrikas, dem Kilimanjaro.

Das Ostafrikanische Land liegt unterhalb des Äquators am Indischen Ozean. Die Vereinigte Republik Tansania umfaßt neben dem Festland (Tanganyika) auch den teilautonomen Landesteil Sansibar und besteht insgesamt aus 26 Regionen. In Tansania leben etwa 38 Millionen Menschen auf einer Gesamtfläche von 945.000 km². Es gehört zu den bevölkerungsreichsten Ländern Afrikas. An geographischen Highlights gibt es u.a.den Viktoriasee, - größter See Afrikas und zweitgrößter Süßwassersee der Welt, den Tanganyika-See mit 688 Metern unter dem Meeresspiegel - tiefster See der Erde. Mit 5895 Metern ist der Kilimanjaro nicht nur Afrikas höchster Gipfel, sondern auch der höchste frei stehende Berg der Erde. Allein schon sein Name wirkt geheimnisvoll.

Der größte Reiz dieses Landes sind seine 11 Nationalparks. Ein Viertel der gesamten Landesfläche sind Naturschutzgebiete. Kaum ein anderes Land hat prozentual mehr Landfläche geschützt, als Tansania. Der berühmteste ist der Serengeti-Nationalpark, er erstreckt sich auf eine Fläche von über 12600 Quadratkilometern und ist die Heimat von mehr als drei Millionen Wildtieren. Jedes Jahr findet hier die eindrucksvolle Nord-Süd-Wanderung von riesigen Tierherden auf der Suche nach Weideland statt. Seit 1981 ist er Teil des Weltnaturerbes der UNESCO.

Die Olduvai-Schlucht im Norden Tansanias gilt gemeinsam mit zwei anderen Fundplätzen in Afrika als „Wiege der Menschheit“. Hier wurden drei Millionen Jahre alte Fossilien unserer Vorfahren entdeckt.

Ein weiterer bekannter Nationalpark in Tansania ist der Tarangire Nationalpark mit den bekannten Affenbrotbäumen und der größten Anzahl wildlebender Tiere auf einem begrenzten Gebiet. Etwa 100 Säugetierarten und eine der größten Elefantendichte in Tansania sind hier zu finden.

Weitere wichtige Wildreservate sind das Selous-Game Reserve, die Ngorongoro Conservation Area und der Kilimanjaro-Nationalpark. Vogelliebhaber kommen in der Region rund um die Momella-Seen einem ausgedehnten Sumpfgebiet mit mehr als 400 Vogelarten auf ihre Kosten.

Eine landschaftliche Vielfalt von gewaltigen Ausmaßen mit Trockensavannen, sumpfigen Feuchtgebieten und tiefen Mahagoniwälder erwartet Sie im Lake-Manyara-Nationalpark. In Tansania können Sie ebenfalls entspannte Tage an der Küste verbringen. Das Land bietet Ihnen mehr als 800 km Küste am Indischen Ozean, die zum größten Teil aus Sandstrand mit vorgelagerten Riffen besteht. Auch das Tauchen in den Seen bietet eine beeindruckende Meeresfauna, viele der uns bekannten Aquariumfische stammen von ihnen.

Lohnenswert ist auch ein Besuch in der ehemaligen Hauptstadt Dar-es-Salam. Die Metropole liegt an der Ostküste des Landes und besitzt den bedeutendsten Seehandelshafen Ostafrikas. Sie ist heute immer noch die größte und attraktivste Stadt des Landes und ein idealer Ausgangspunkt für alle möglichen Unternehmungen in Tansania. Zu sehen sind hier u.a. das Nationalmuseum, das Observatorium, die Universität sowie das Dorfmuseum. Die seit 1974 neue Hauptstadt Tansanias, Dodoma bietet hingegen keine besonderen Sehenswürdigkeiten.

An der Ostküste sowie auf der kleineren Insel Kisiwani, liegen die Ruinen von Kilwa Kisiwani und Songo Mnara, beides Welterbestätten. In der Epoche zwischen dem13. bis 16. Jahrhundert war Kilwa ein bedeutendes Handelszentrum und sogar die bedeutendste Stadt an der Ostküste von ganz Afrika. Zu sehen sind noch der Husuni-Kubwa-Palast, seinerzeit das größte in Stein erbaute Gebäude südlich der Sahara sowie das Fort Gereza, die Große Moschee und der Makutani Palast aus dem 16. Jahrhundert, westlich der Moschee gelegen.

Traumziel für einen Badeurlaub in Tansania ist vor allem Sansibar, vor der Ostküste Tansanias gelegen, mit herrlich weißen tropischen Sandstränden und den besten Tauchresorts Afrikas. Wenn man hierzulande von Sansibar spricht, meint man meist die Hauptinsel des Sansibar-Archipels, die eigentlich Unguja heißt. Die Schwesterinsel ist Pemba. Die Inselhauptstadt von Unguja, Zanzibar City, besitzt einen Altstadtkern namens Stone Town, die „Steinerne Stadt“, welche von der UNESCO im Jahr 2000 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Interessant sind hier die Häuser mit zahlreichen Balkonen, die aus Korallenblöcken erbaut wurden. Sehenswert sind ebenfalls die Paläste, Festungen, Aquädukte und Badehäuser. Außerdem kann das ehemalige Haus des britischen Afrika-Forschers Dr. Livingstone besichtigt werden.

Touristen aus den EU-Ländern benötigen für die Einreise nach Tansania einen gültigen Reisepaß, ein Visum und ein Rückflugticket. Das Visum sollte vor der Einreise bei der Botschaft der Vereinigten Republik Tansania beantragt werden. Es kann aber auch bei der Einreise nach Tansania auf den internationalen Flughäfen des Landes erteilt werden.

Aufgrund der geographischen Nähe zum Äquator herrscht in Tansania generell ein tropisch-äquatoriales Klima mit ganzjährig hohen bis sehr hohen Temperaturen. Als trocken gelten die Monate von Juli bis April, wobei es ab November vereinzelt zu Schauern kommen kann. Außerdem steigen die Temperaturen von durchschnittlich 25° auf 30° C an. Im Mai kühlt sich das Klima wieder auf 25° C ab. Die idealen Reisezeiten nach Tansania sind die trockenen Monate von Dezember bis März (heiß) und von Juni bis Oktober (angenehm).

Die Wahl der Kleidung und Ausrüstung hängt maßgeblich von der Art Ihrer Tansaniareise ab. Ratsam sind leichte, strapazierfähige Kleidung in hellen Farben, am besten Mischtextilien. Nehmen Sie Rücksicht auf die teils sehr islamisch geprägte Bevölkerung und tragen Sie in der Öffentlichkeit keine kurzen Hosen bzw. Röcke oder schulterfreie Oberbekleidung.

Empfohlene Impfungen: Diphtherie, Hepatitis A und B, Kinderlähmung, Tetanus.

Eine Gelbfieberimpfung ist bei der direkten Einreise aus Europa nicht vorgeschrieben. Allerdings wird die Impfung trotzdem allen Reisenden empfohlen. Tansania gehört zu den von der WHO erklärten Gelbfieber-Infektionsgebieten.

Malaria: Es besteht landesweit und ganzjährig ein Infektionsrisiko. Während der Regenzeit, also von November bis Mai, ist das Infektionsrisiko erhöht. Bilharziose & Dengue Fieber: Es besteht landesweit ein Infektionsrisiko. Chikungunya-Fiebererkrankung. Schließen Sie vor Abreise auf jeden Fall eine Reisekrankenversicherung ab.

Hauptstadt: offiziell Dodoma, Dar es Salaam ist die inoffizielle Hauptstadt und die größte Stadt in Tansania.

Landesgrenzen: Kenia und Uganda im Norden, Ruanda, Burundi und die DR Kongo im Westen und Sambia, Malawi und Mosambik im Süden.

Amtssprache: Swahili und Englisch

Religionen: 45% Christen, 35% Muslime, 20% Animisten.

Zeitverschiebung: UTC+3

Zahlungsmittel: Tansania-Schilling (T.Sh.); Kreditkarten sind in Dodoma und Daressalam sowie in den Urlauberzentren der Nationalparks verbreitet.

Trinkgeld: In Tansania ist es üblich, circa 10 Prozent des Rechnungspreises in Restaurants und Bars als Trinkgeld aufzuschlagen. Trinkgelder sind außerdem an Tourguides üblich.

Stromspannung: 230 Volt und 50 Hertz; ein Adapter wird empfohlen.

Internationale Vorwahl: +255

Feiertage: Die angegebenen Daten für islamische Feiertage sind nach dem Mondkalender berechnet und verschieben sich daher von Jahr zu Jahr.

Januar - Neujahr, 12. Januar - Sansibar-Revolutionstag (Mapinduzi Day), Januar - Maulid (islamischer Feiertag zur Ehrung des Geburtstags des Propheten Mohammed), April - Karfreitag, Ostermontag, 07. April- Scheich Abeid Amani Karume-Tag , 26. April- Unionstag, 01. Mai- Tag der Arbeit, 07. Juli -Saba Saba , 08. August- Nane Nane (Tag der Bauern), 14. Oktober -Nyerere-Tag, 09. Dezember- Unabhängigkeitstag, 25. Dezember - erster Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember - zweiter Weihnachtsfeiertag.

 

Gerne erzählen wir Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch mehr über Tansania – rufen Sie uns an: +49 (0) 221.170 007 990.

Bitte beachten Sie, daß wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Aktualität der Informationen in diesem Reiseführer leisten können. Auf der Website des Auswärtigen Amtes finden Sie tagesaktuelle Reisehinweise.