Ferienvillen in der Maremma

Als Maremma versteht man das wilde und ehemals unbewohnte Sumpfland der Südtoskana zwischen Siena und Rom. Massentourismus gibt es hier nicht, es wird vor allem Wert auf sanften Tourismus gelegt. Die Region um unsere Ferienvillen in der Maremma ist sehr abwechslungsreich – weite Ebenen wechseln sich ab mit sanften grünen Hügeln und üppigen Wäldern. Dazwischen gelb leuchtende Sonnenblumenfelder, prächtige Olivenhaine, angesagte Weinanbaugebiete, und schattige Pinienwälder. Ergänzt wird dieses wunderschöne Landschaftsbild von unzähligen antiken Hügel und idyllischen Fischerdörfern und mittelalterlichen Orten wo die Zeit stillzustehen scheint. Vor allem das Wilde und Ursprüngliche hat sich bis heute in der Maremma erhalten. Hier in den Wäldern des Parco Regionale della Maremma leben Wildschweine, Wölfe, Hirsche, Rehe und viele Vogelarten. Mit ein wenig Glück sehen Sie die scheuen Maremma-Pferde. Wanderer, Radfahrer und Aktivurlauber finden in diesem Teil der Toskana ein wahres Paradies. Der Nationalpark umfasst ein ca. 9.800 Hektar großes Naturschutz- und Küstengebiet, das sich vom Wohnort Principina a Mare im Norden bis zum Kap von Talamone im Süden erstreckt. Erleben unterschiedliche Vegetationen und verschiedene klimatische Bedingungen mit kontinentalen, mediterranen und wüstenähnlichen Eigenschaften, je nach der Art der Vegetation. Aber auch, wenn Sie auf der Suche nach schönen Stränden sind, werden Sie hier fündig. Die magische Lagune von Orbetello ist für ihre goldenen Strände, Feniglia und Giannella, berühmt. In der Maremma finden sowohl Kulturbegeisterte als auch Naturfreunde und Badeliebhaber ein authentisches Stück Italien.

Entdecken Sie die Maremma von unseren luxuriösen Ferienhäusern aus. Falls Sie sich für Ferienvillen in der benachbarten Toskana interessieren, finden Sie hier eine große Auswahl.

 

Verfügbarkeit & Preis anfragen

    CheckIn
    CheckOut

    Ferienhaus in der Maremma mieten – die wichtigsten Fragen

    Damit Sie das passende Feriendomizil in der Maremma finden, haben wir hier die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch persönlich.

    Wann ist die beste Reisezeit für die Maremma?

    Die angenehmste Reisezeit für einen Aufenthalt in der Maremma liegt zwischen Juni und September. Dann ist das Meer warm genug zum Baden und die Lufttemperatur liegt tagsüber stets über 20°C. Im August, der Hochsaison in Italien, kann es allerdings sehr heiß werden und die Strandorte sind dann oft sehr voll. April und Mai sowie September und Oktober bieten sich mit angenehmen Temperaturen für Aktiv- und Erholungsurlaub an. Im November und Dezember kann es häufiger regnen und zwischen Dezember und Februar liegen die Durchschnittstemperaturen niedrig, jedoch immer noch bei ca. 10°C. Wer ein Haus mit Heizung und Kamin auswählt, kann in dieser Zeit Ruhe pur erleben.

    Was sollten Sie bei einem Urlaub in der Maremma auf keinen Fall verpassen?

    Der wohl schönste Ort der Region ist Pitigliano. Versäumen Sie nicht, diese hübsche kleine Stadt zu besuchen. Vom Platz vor der Kirche „Madonne delle Grazie“ hat man den besten Ausblick auf den aus Tuffgestein erbauten Ort. Besonders stimmungsvoll präsentiert sich dieser Anblick abends bei Dunkelheit: Dann wird de Ort spektakulär von außen beleuchtet.

    Wer sich nach Wellness und Entspannung sehnt, sollte unbedingt eine Auszeit in den berühmten Schwefelquellen der Maremma nehmen. Die Thermalquellen von Saturnia bieten sich für einen erholsamen Wellnesstag an.

    Welche Ferienhäuser Maremma liegen am Meer?

    Die Maremma ist für ihre Naturschätze bekannt, es gibt hier aber auch wunderschöne Strände. Besonders schön und bei Familien beliebt ist der Strand von Castiglione della Pescaia. Hier in der Nähe liegt die Villa Elmo, ein im traditionellen Stil errichtetes Ferienhaus, nur sieben Kilometer vom Meer entfernt. Die Villa ist optimal für Familienurlaub oder Urlaub mit Freunden geeignet. Auch zum Traumstrand Cala Violina bei Punta Ala ist es nicht weit. Dieser Strand liegt in einem Naturschutzgebiet, ist nur zu Fuß zu erreichen und von einem dichten Macchiawald umgeben. Das Wasser ist kristallklar und der Sand macht beim Betreten Geräusche, die an eine Violine erinnern, daher der Name. Nur ca. 30 Minuten Fahrzeit entfernt liegt die Villa Montemassi malerisch inmitten einer wunderschönen Landschaft mit Zugang zu privaten Tennis- und Golfplätzen.

    Der größte und lebhafteste Badeort der Maremma ist Fallonica. Hier ist das Publikum meist jung und es gibt ein gigantisches Unterhaltungsangebot. Ein Ort als Kontrastprogramm zum urwüchsigem Charme der Maremma. Nur knapp 30 Fahrminuten von Fallonica und vom Cala Felice Beach Club entfernt, bietet die wunderschön auf dem Land gelegene Villa Montepescali Ruhe und Rückzug in einem Ambiente aus zeitgenössischer Klassik und lokalen Einflüssen. Neben Zugang zu privaten Tennis- und Golfplätzen bietet das Haus einen modernen Wellnessbereich mit Fitnessraum. Genießen Sie hier die ländliche Ruhe und gleichzeitig die Nähe zur Küste.

    Welche Ferienvillen liegen am Monte Argentario?

    Die Halbinsel Monte Argentario ist nur über drei schmale Landzungen mit dem Festland verbunden. Die Gegend hat sich zu einer der beliebtesten Urlaubsziele in der Maremma entwickelt. Traumhafte Strände und malerische Hafenorte tragen neben der landschaftlichen Schönheit zur Beliebtheit bei. Das einstige Fischerdorf Porto San Stefano hat sich zum Jetset-Treffpunkt mit exklusivem Yachthafen entwickelt und bietet viel Flair beim abendlichen Ausgehen und Flanieren. Vom Hafen aus gibt es Fähren auf die hübschen Inseln Giglio und Giannutri.

    Porto Ercole, auch „Hafen des Herkules“ genannt, verfügt über eine der besten Nachtclubszenen der Maremma. Hier in der Nähe liegen die beiden Luxusferienhäuser Villa Porto Ercole I und Villa Porta Ercole II. Beide Villen bieten stilvolle und moderne Eleganz, spektakuläre Ausblicke auf die Sanddüne von La Feniglia sowie Ruhe und Privatsphäre, nur wenige Autominuten von den Stränden und von Porto Ercole entfernt. Besonders empfehlenswert ist der in der Nähe gelegene Strand von La Finiglia, der als sieben Kilometer langer Sandstrand die Halbinsel mit dem Festland verbindet. Die Nordküste von Monte Argentario bietet dagegen eine wilde und zerklüftete Küstenlandschaft am Bagno del Cannone während der Strand von L´Acqua Dolce am Kap bei Porto Ercole eine wunderschöne Bucht mit Kiesstrand und abschließenden Felsen bildet.

    Ein ganz besonders Kleinod in der Nähe der Halbinsel Monte Argentario stellt die Villa Argentaia dar. Malerisch auf einem weitläufigen Gelände in den Hügeln der Maremma gelegen, sind es von dort nur 20 Autominuten bis ans Meer. Das Anwesen befindet sich auf einem 80 Hektar großen Gelände mit alten Weinbergen, Olivenhainen und Wäldern und beeindruckt durch seine historischen Gebäude, die sorgfältig und mit viel Gefühl für ein authentisches Ambiente restauriert wurden. Das Haus bietet bequem Platz für bis zu 18 Personen, die das stilvolle und äußerst komfortable Ambiente schätzen werden. Der Weinkeller mit hochwertigen Weinen und ein Speiseraum, der Platz für bis zu 40 Personen bietet, machen die Villa Argentaia auch zu einem optimalen Ort für stilvolle Feierlichkeiten oder Events. Ein Spa-Bereich mit Whirlpool und Dampfbad und der riesengroße Pool runden das Angebot ab.

    Welche sportlichen Aktivitäten bieten sich in der Maremma?

    Für Wassersportler bieten die wunderschönen Strände der Maremma vielfältige Möglichkeiten zum Segeln, Surfen, Wasserskifahren oder Tauchen. Das Hinterland ist ein Paradies zum Wandern, Fahrradfahren und Reiten. Für Golfer bietet die Region eine Reihe an wunderschönen Plätzen. So liegt in der Nähe der Villen Porto Ercole I & II der Argentario Golf Club und die Villa Montemassi sowie die Villa Montepescali bieten sogar eigene Plätze auf dem jeweiligen Landgut, daneben gibt es auch einen privaten Tennisplatz.  Auch die Villa Argentaia verfügt über einen eigenen Tennisplatz und darüber hinaus über eigene Stallungen auf dem weitläufigen Anwesen. Private Reitausflüge zur Erkundung der wunderschönen Umgebung sind hier auf Wunsch möglich.

    Einige der angebotenen Villen verfügen über einen Fitnessbereich, wie zum Beispiel  die Villa Montepescali oder die Villa Porta Ercole I.

    Welche kulinarischen Entdeckungen bietet die Maremma?

    Die Maremma ist eine ursprüngliche Naturlandschaft. Dementsprechend verwundert es nicht, dass „Cinghiale“ (Wildschwein) die Fleischgerichte der Region bestimmt. Die Küche ist insgesamt sehr bodenständig und bedient sich der frischen regionalen Erzeugnisse. Eine Spezialität stellt dabei „Asparagi“ dar. Das ist wilder Spargel. Er wächst im Frühjahr am Wegesrand und vor allen in den „Pineta“, den Pinienwäldern. Die Einheimischen ernten ihn von Februar bis in den April hinein. Falls Sie in dieser Zeit in der Region sind, sollten Sie nach Restaurants Ausblick halten, die diese regionale Spezialität anbieten. Die berühmte „Acquacotta“, ursprünglich eine Armensuppe aus verschiedenen Gemüsesorten, wird heutzutage als regionale Spezialität das ganze Jahr über in den Restaurants als „Primo Piatto“, also als erster Gang, serviert. Falls Sie im Herbst die Region bereisen, können Sie an den „Sagre“ teilnehmen. Das sind Erntefeste, die in den Dörfern gefeiert werden und bei denen Köstlichkeiten mit Steinpilzen, Kastanien und Oliven serviert werden.

    Bei den Weinen der Region ist der „Morellino di Scansano“ das Aushängeschild. Probieren Sie unbedingt diesen berühmten Wein aus der Sangiovese Traube, der in der Region Grosseto angebaut wird.

    Ferienhäuser mit Sonderservice in der Maremma mieten

    Damit Sie Ihren Aufenthalt in einer Ferienvilla in der Maremma entspannt genießen können, sind einige Services bereits inkludiert. Weitere Dienstleistungen organisieren wir auf Wunsch gerne für Sie. Ein besonders umfassender Service erwartet Sie in der Villa Argentaia. Eine Haushälterin und ihr Team sorgen dort an sieben Tagen in der Woche für den Zimmerservice, darüber hinaus kümmert sich weiteres Personal um die Pflege der weitläufigen Anlagen. Auf Wunsch kann ein professioneller Sommelier in Anspruch genommen werden, der die passenden Weine zu den lokalen Köstlichkeiten empfiehlt, die Chefkoch & Küche gerne für Sie zubereiten.

    Falls Sie sich für einen Aufenthalt in einem Luxushotel in Italien interessieren, finden Sie hier die besten Angebote.

    Anreise Maremma

    Zur Anreise empfehlen sich die Flughäfen von Rom, Pisa oder Florenz. Die größte Stadt der Region, Grossetto, verfügt nur über einen hauptsächlich militärisch genutzten Flughafen. Wir empfehlen die Anreise mit dem Flugzeug und die Anmietung eines Leihwagens, um sowohl die Ferienvilla bequem zu erreichen als auch die Schönheiten der Region zu entdecken. Besonders bequem ist die Anreise in die Villa Argentaia möglich. Dieses weitläufigge Anwesen verfügt über einen eigenen Helikopterlandeplatz.

    Literaturtipps für Maremma

    • Falls Sie noch die passende Lektüre für Ihren Maremma Urlaub suchen, finden Sie hier einige Tipps:

    Stefan Ulrich: Die Morde von Morcono

    Ein Kriminalroman mit viel lokalem Flair. Ein Münchner Wirtschaftsanwalt hat sich ein Rustico in der idyllischen Maremma gekauft und möchte dort in Ruhe ein Sabbatjahr verbringen. Doch dann findet er in einer halbverfallenen Kirche eine Leiche…..

    Inzwischen gibt es weitere Bände über diesen zunächst unfreiwilligen Ermittler.

    Tim Parks: Italien in vollen Zügen

    Der bekannte Autor Tim Parks beschreibt hier das Reisen mit dem Zug in Italien, wirft einen Blick auf berühmte Sehenswürdigkeiten oder zufällige Entdeckungen und entwirft so wie nebenher eine Beschreibung der italienischen Seele. Nach dem (auch verfilmten) Roman „Stille“, der in Südtirol spielt, wieder ein Buch über die Wahlheimat des Autors.

    Silvia Avallone: Ein Sommer aus Stahl

    Auch in vermeintlich paradiesischen Regionen gibt es hässliche Orte und Stahlwerke, wie in Piombino. Dort wachsen zwei Freundinnen in ziemlich einfachen und aussichtslosen Verhältnissen auf. Ein kritischer Roman, der das Italien von Berlusconi beschreibt und in Italien ein Bestseller wurde.

    Italo Calvino: Wo die Spinnen ihre Nester bauen

    Calvino ist einer der berühmtesten italienischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Sein erster Roman im neorealistischen Stil erzählt von einem Jungen im Krieg. Berühmt ist auch sein Roman „Wenn ein Reisender in einer Winternacht“. Allerdings ist dies eher literarisches Experiment als klassischer Roman. Calvino lebte in seinen letzten Lebensjahren teilweise in Pineta de Roccamara bei Grosseto.

    Damit Sie das für Ihre Wünsche perfekte Ferienhaus in der Maremma finden, beraten wir Sie gerne umfassend. Wir kennen viele der Häuser persönlich. Rufen Sie uns an!