Luxus Ferienhäuser auf Zakynthos

Urlaub im Luxus-Ferienhaus auf Zakynthos

Noch immer steht Zakynthos in der öffentlichen Wahrnehmung im Schatten anderer griechischer Inseln. Tatsächlich hat die Blume der Levante – so wurde die Insel in der venezianischen Zeit genannt – jedoch einiges zu bieten und ist für all jene, die Sonne, Natur und eine ausgewogene Mischung aus Urlaubstrubel und Entspannung anstreben, das ideale Reiseziel. Besonders vom eigenen Ferienvilla auf Zakynthos aus lässt die Insel sich mitsamt ihren vielen Buchten, Steilküsten und kleinen Dörfern gut erkunden.

Weitere Inspiration finden Sie auch in unserem Reiseführer Griechenland

Verfügbarkeit & Preis anfragen

    CheckIn
    CheckOut

    Sommerliche Temperaturen und viel Sonne

    Als südlichste der Ionischen Inseln hat Zakynthos angenehm sommerliche Temperaturen zu bieten – und das bis weit in den Oktober hinein. Auch außerhalb der Hauptsaison lässt sich hier entsprechend gut am Strand entspannen und im Meer baden. Bereits im Januar und Februar steigen die Temperaturen auf Zakynthos oft auf über 15 Grad. Hotels haben zu dieser Zeit in den meisten Fällen jedoch noch geschlossen. Wer dem Winter entkommen möchte, muss also ein Ferienhaus auf Zakynthos mieten. Zwischen Mai und Oktober ist es dann durchgängig warm, die Lufttemperatur bewegt sich zwischen zwanzig Grad im Mai, meist über 30 Grad im Juli und August und knapp über zwanzig Grad im Oktober. Nicht selten steigt das Thermometer auch im Mai und Oktober auf über 25 Grad. Die Wassertemperatur bewegt sich während dieses Zeitraums konstant über zwanzig Grad, sodass die Badesaison früh beginnen und spät enden kann.

    Besonders ruhig ist es in der Nachsaison im September und Oktober, während sich im Hochsommer Touristinnen und Touristen auf aller Welt auf Zakynthos tummeln. Obwohl die Insel nicht als griechisches Hauptreiseziel gilt, treffen jährlich rund 400.000 Reisende ein – die meisten davon im Juli und August.

    Kleine Buchten, belebte Strände und türkisblaues Wasser

    Geprägt ist die Insel durch die vielen kleinen Buchten, die sich inmitten felsiger Landschaften finden. Lange Strände finden sich vor allem im Süden der Insel, während der Osten und der Westen eher Steilküsten mit besagten Buchten zu bieten haben. Für Touristinnen und Touristen bedeutet das, dass sie auf Zakynthos viele Möglichkeiten finden, auch abseits großer Menschenansammlungen das Meer zu genießen und am Strand zu entspannen.

    Beworben wird Zakynthos indes meist mit einer anderen Besonderheit: Das Wasser in den kleinen und großen Buchten strahlt in vielen Fällen türkisblau, was nicht nur ansehnlich ist, sondern auch den Blick auf den Meeresboden und – mit etwas Glück – auf die vor den Küsten lebenden Meerestiere freigibt.

    Navagio: Die weltbekannte Schmugglerbucht

    Besonders beliebt und entsprechend alles andere als ruhig ist die Bucht Navagio, die ob des dort liegenden Schiffswracks weltbekannt ist. Der Legende nach soll es sich um ein Schiff handeln, mit dem Alkohol und Zigaretten geschmuggelt wurden. Es wird erzählt, dass es von der griechischen Küstenwache verfolgt wurde und schließlich in besagter Bucht auf Grund lief. Heute kann das Schiff zwar nicht betreten, aber immerhin von außen bestaunt werden. Es liegt frei zugänglich in der Bucht, die ebenfalls von allen Interessierten besucht werden kann.

    Doch nicht nur das von Legenden umsponnene Schiffswrack, sondern auch die Kulisse der Bucht sind atemberaubend. Auch ohne das Wrack hat die Bucht Navagio viel zu bieten: Türkisblaues Wasser, weißer Sand und mächtige Felsen machen sie zu einem beeindruckenden Anblick. Hinzu kommen das Farbspiel der vom seicht schaukelnden Meereswasser gebrochenen Sonnenstrahlen und die in der Bucht meist herrschende sommerliche Hitze. All das sorgt für eine beeindruckende Erfahrung, die alle Sinne anspricht – und als Krönung des Ganzen verleiht das Schiffswrack der Bucht eine exzeptionelle Atmosphäre.

    Keri und Limni Keri: Griechische Dörfer in Hanglage

    Ruhiger geht es in den Dörfern Keri und Limni Keri zu, die sich im Südosten der Insel befinden. Steile Felswände, eine üppige Vegetation und dörfliches Leben prägen die Gegend, die auch bei Touristinnen und Touristen beliebt, jedoch keineswegs überlaufen ist. Wer einen Abstecher in ein authentischeres Griechenland machen möchte, ist hier an der richtigen Adresse. Doch das ist nicht alles, was die beiden Dörfer zu bieten haben: Vom Leuchtturm in Limni Keri aus bietet sich ein grandioser Blick über das leuchtend blaue Meer und die weite Küstenregion, den Sie so schnell nicht wieder vergessen werden.

    Während das Keri sich in den Bergen befindet, ist Limni Keri direkt am Meer gelegen. In etwa fünf Kilometern Entfernung stellt es den wichtigen Meerzugang für die Bewohnerinnen und Bewohner des Dorfes sicher und verfügt neben dem Leuchtturm auch über einen Hafen. Prägend für Keri und vor allem Limni Keri sind darüber hinaus die vielen Tavernen, in denen traditionelle griechische Speisen und Getränke genossen werden können. Serviert werden etwa der griechische Salat Horiatiki, griechisches Fladenbrot oder Gemüsegerichte, die mit vor Ort angebauten Zutaten produziert werden. Hinzu kommen all jene Gerichte, die das Bild der griechischen Küche hierzulande prägen. Darüber hinaus werden in vielen Tavernen auch regionale Süßspeisen angeboten, die vor allem aus Mandeln, Nüssen und Zimt bestehen. Doch nicht nur kulinarisch entführen die Tavernen in andere Welten; auch musikalisch haben sie häufig Besonderes zu bieten. So treten in vielen Tavernen zumindest gelegentlich Musikerinnen und Musiker auf, die traditionelle Lieder spielen.

    Bei Keri finden Sie auch unsere beiden Ferienhäuser Villa Athena und Villa Zakynthos.

    Naturschutz und Meeresschildkröten

    Bekannt ist Zakynthos ferner als Lebensraum der Unechten Karettschildkröte (Caretta caretta). Die vom Aussterben bedrohte Meeresschildkröte wird auf Zakynthos besonders geschützt. SO finden sich an einigen Stränden besondere Schutzzonen, die nicht betreten werden dürfen, um die Eier der Schildkröte nicht zu beschädigen. Der Betrieb von Motorbooten ist aus Schutzgründen ebenfalls an einigen Stränden untersagt. Während der Zeit der Eiablage, die im Juni stattfindet, werden manche Strände darüber hinaus ab etwa 19 Uhr gesperrt, um den Schildkröten Raum für die Ablage ihrer Eier zu bieten.

    Mit etwas Glück lassen sich die Schildkröten aus sicherer Entfernung im Meer beobachten. Auch im Rahmen einer Fahrt mit einem Glasbodenboot lassen sich Meeresschildkröten entdecken. Abzuraten ist hingegen von den auf der Insel beworbenen Schildkrötentouren, bei denen Boote und Reisende tief in Schutzgebiete eindringen, was die Tiere großem Stress aussetzt.

    Ebenfalls vor der Küste Zakynthos‘ beheimatet sind Delfine, die im Rahmen einer Bootstour hin und wieder entdeckt werden können. Vom Strand aus sind die Chancen, einen Delfin zu sehen, jedoch äußerst gering.

    Keri Caves: Bootsfahrten durch Höhlensysteme

    Die Küste vor Keri bzw. Limni Keri unterscheidet sich durch ihre verzweigten Höhlensysteme deutlich von anderen Buchten. Mit einem Glasboden- oder einem anderen Boot lassen die Höhlensysteme sich problemlos durchfahren. Sowohl geführte Touren als auch selbstständige Ausflüge mit gemieteten Booten sind dabei möglich. Beliebt ist eine Kombination aus Besichtigungs- und Badeausflug, bei dem nicht nur das beeindruckende Höhlensystem entdeckt, sondern auch in den großen Höhlen geschwommen wird. Eine Schnorchelausstattung ist hierbei zu empfehlen, da so im klaren Wasser einige Fische und andere Meerestiere beobachtet werden können.

    Zakynthos erkunden: Ferienvilla und Mietwagen

    Wer Zakynthos auf eigene Faust entdecken und sich nicht auf die touristisch besonders erschlossenen Gegenden im Süden der Insel beschränken möchte, ist mit einer Ferienvilla auf Zakynthos gut beraten. Vom eigenen Ferienhaus aus lassen sich, einen Mietwagen vorausgesetzt, Ausflüge in unterschiedlichste Regionen der Insel unternehmen. Authentisches Leben abseits touristischen Trubels bietet vor allem der Westen der Insel, in welchem vorrangig Landwirtschaft betrieben wird, während der Süden der Insel mit seinen langen Stränden und vielen Bars ein ausgeprägtes Nachtleben zu bieten hat.

    Der Urlaub in einer Villa bietet weitere Vorteile. Wenn Sie ein Luxus Ferienhaus auf Zakynthos mieten, steht Ihnen etwa ein eigener Pool zur Verfügung, in dem Sie entspannen können, wann immer es Ihnen passt. Auch die Unabhängigkeit von vorgegebenen Essens- oder Reinigungszeiten sorgt dafür, dass das Ferienhaus auf Zakynthos dem Luxushotel überlegen ist.

    Wenn Sie ein Luxus Ferienhaus auf Zakynthos mieten wollen, um in einer touristisch weniger erschlossenen Region – etwa im Westen der Insel – zu residieren, sollten Sie darauf achten, Ihre Mobilität sicherzustellen. Mietwagen werden ebenso wie Mietboote und -roller an vielen Stellen auf der Insel angeboten. Da die Insel mit ihren 406 Quadratkilometern durchaus weitläufig ist und außerhalb der Tourismushochburgen keinen gut ausgebauten Nahverkehr zu bieten hat, lohnt sich die Investition.

    Entdecken Sie auch unsere Ferienhäuser auf Kreta, Villen auf Mykonos und Ferienvillen auf Paros.