Reiseführer Laos

Laos offenbart auf kleinstem Raum die Schönheiten Asiens. Wer sich für eine Reise durch Laos entscheidet, unternimmt eine Zeitreise durch dichte Regenwälder, traditionelle reizvolle Bergdörfer, zu wilden eindrucksvollen Wasserfällen und indigenen Völkern. Laos steht für Ruhe und Gelassenheit und hat sich im Gegensatz zu anderen asiatischen Ländern noch seine Ursprünglichkeit und Authentizität bewahrt. Das kommunistisch regierte Land öffnet sich ganz allmählich dem Westen nach jahrzehntelanger Abgeschottenheit und fasziniert durch seine Einfachheit und Natürlichkeit. Unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem mächtigen Mekong-Fluss mit seinen mystischen Nebelschleiern. Lauschen Sie den Glocken der Mönche beim Almosengang und entdecken Sie in den Städten tausende Zeugnisse alter Baukunst. Laos ist ein Refugium für Natur- und Kulturliebhaber. Auf einer Laos Reise kann sich niemand dem Charme dieses außergewöhnlichen Landes entziehen.

REGIONEN & SEHENSWÜRDIGKEITEN


Die Demokratische Republik Laos besitzt eine Fläche von 236.800 Quadratkilometern und ist der einzige Binnenstadt Südostasiens. Der Südteil von Laos liegt auf der indochinesischen Halbinsel, während der Nordteil Teil des südostasiatischen Festlandes ist. Circa 90 % des Landes in der Nord-Süd-Richtung ist von Gebirgen geprägt, die teilweise über 2000 m hoch sind. Mit 2819 m ist der Phu Bia der höchste Berg des Landes. Das zweite prägende Gebiet ist das Tiefland an der Süd- und Südwestgrenze zu Thailand. In dieser Region liegt auch die Hauptstadt des Landes, Vientiane. Der bedeutendste Fluss in diesem Gebiet ist der Mekong. Er verläuft mit 1898 km durch Laos und bildet dabei gleichzeitig 1000 km Grenze zu Thailand und Myanmar. Etwa die Hälfte des Landes ist bewaldet mit Regenwälder, immergrünen Pflanzen und Monsunwäldern.

Vientiane ist die kleinste Hauptstadt Südostasiens und verzaubert nicht nur durch ihre pittoresken Kolonialvillen und ihre malerischen Pagoden, sondern auch durch ihre dörfliche Geruhsamkeit. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind hier unter anderen Pha That Luang, eine große buddhistische Stupa aus dem 16. Jahrhundert, die als Nationalheiligtum von Laos gilt. Und der Patuxai, ein 49 Meter hoher Triumphbogen, der am Ende der Xang-Prachtstraße sich befindet. Das Siegestor ist inspiriert vom Arc de Triomphe auf der Champs-Élysées und erinnert an den Unabhängigkeitskampf gegen Frankreich. Lohnenswerte Ausflugsziele von Vientiane aus sind der Nationalpark Phou Khao Khouay und der „Buddha Park“ in Xiang Khouane. Der Phou Khao Khouay in Zentral Laos ist Rückzugsgebiet für die letzten wilden Elefanten in Laos. Mit etwas Glück bekommt man einige zu Gesicht. Der Buddha Park befindet sich am Rande der Stadt Vientiane. Hier stehen auf einem relativ überschaubaren Gelände200 Buddha Skulpturen, sowie Antropomorphe Skulpturen, Tiere, Götter und Dämonen. Nördlich von Vientiane liegt der hübsche Ort Vang Vieng. Er grenzt an das höchste Gebirge in Südostasien und bietet einen wunderschönen Markt sowie faszinierende Höhlen. Weiteres Highlight in Laos ist die alte Königsstadt Luang Prabang, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde und unzählige Tempel bietet. Die Stadt selbst ist wunderschön am Zusammenfluss von Mekong und Nam Khan gelegen und beeindruckt besonders durch die französische Kolonialarchitektur und das gemütliche Flair. Zu den größten Sehenswürdigkeiten gehört der alte Königspalast (Ho Kham), in dem heute ein Museum untergebracht ist und das die Bescheidenheit der einstigen laotischen Könige veranschaulicht. Ca. 25 km nördlich von Luang Prabang liegen die berühmten Höhlen von Pak Ou, die etwa 4.000 Buddha Figuren in ihrem Inneren beherbergen und die Kuang Si Wasserfällen. Genießen Sie es, im klaren Wasser zu schwimmen oder sich auch einfach nur auszuruhen. Die sogenannte Ebene der Steinkrüge (Plain of Jars, Thong Hai Hin) liegt zwischen Luang Prabang und Vientiane nahe der vietnamesischen Grenze und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auf mehreren Quadratkilometern liegen hier geheimnisvolle Steinkrüge, deren Alter auf etwa 2.000 Jahre datiert wurde. Die größten Krüge sind drei Meter hoch und haben ein Gewicht von sechs Tonnen. Als Startpunkt für Ausflüge in den Süden und zu den Viertausend Inseln gilt Pakse, die drittgrößte Stadt von Laos. Entlang des Mekongs gibt es hier zahlreiche Essensstände zum Hinsetzen. Besonders bei Sonnenuntergang lohnt sich ein Besuch. Der Wat Luang ist der größte Wat von Pakse und liegt direkt am Xe Don unterhalb der französischen Brücke. Hier können Sie ganz gemütlich über das Gelände schlendern, die verzierten Betonsäulen, Holztüren und Wandgemälde betrachten und den Blick auf den Fluss genießen. Außerhalb von Pakse lohnt sich ein Abstecher zu einer der 4000 Inseln (z. B. Don Khong, Don Khon und Don Det) und zu den Mekongwasserfällen (der Größte von ihnen: Khon Phapeng). Außerdem kann man dort eine Bootstour zu den Irrawaddy-Delfinen machen. Der Khon Phapheng-Wasserfall gehört zu den größten und schönsten Wasserfällen Asiens. Der prächtige nahegelegene Khmer-Tempel Wat Phu gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier bietet sich außerdem eine Trekking-Tour durch das von Wasserfällen durchzogene malerische Bolaven-Plateau an, vor allem bekannt aufgrund des dort angebauten Kaffees, Tees und Pfeffers. Nicht zu vergessen zu guter Letzt den Nationalpark Nam Et-Phou Louey nahe der Grenze zu Vietnam. Er erstreckt sich über fast 6.000 Quadratkilometer und bietet Tigern, Leoparden und asiatischen Elefanten eine Heimat. Hier ist es sogar möglich, eine Nachtsafari durch den Nationalpark zu machen.

WICHTIGE FAKTEN


Hauptstadt
Vientiane

Landesgrenzen
Der Staat Laos grenzt an China, Vietnam, Kambodscha, Thailand und Myanmar.

Amtssprache
Laotisch. Französisch sowie zahlreiche Dialekte werden als Umgangssprachen gesprochen. Englisch ist Geschäftssprache.

Religionen
67% Theravada Buddhisten, 31,5 % Animismus und andere, 1,5 % Christen.

Zeitverschiebung
UTC +7 Stunden

Zahlungsmittel
Laotischer Kip (LAK). Sie sollten Kip in Laos tauschen. Nehmen Sie Euro oder US $ in unbeschädigten Scheinen mit nach Laos. Sowohl mit einer Maestro-Karte als auch mit Visa und Mastercard Kreditkarten kann in den großen Städten wie Vientiane, Luang Prabang, Vang Vieng, Si Phan Don sowie weiteren beliebten Touristenregionen Geld am Automaten bezogen werden. Es fallen jedoch Gebühren an, die von den Banken in Laos und der Währung abhängig sind. Am besten eignen sich die die Geldautomaten der BCEL Bank. Auf dem Land empfiehlt es sich dennoch, genügend Landeswährung bei sich zu tragen.

Trinkgeld
In Hotels und Restaurants gibt man zwischen 5% und 10% des Rechnungsbetrages. Auch die Fremdenführer erwarten einen dem Service entsprechenden Betrag.

Stromspannung
220 Volt Wechselstrom, 50 Hertz. Tatsächlich bestehen oft Schwankungen zwischen 150 und 220 Volt. Da in Laos hauptsächlich französische und amerikanische Stecker in Gebrauch sind, empfiehlt es sich einen Adapter mitzunehmen.

Internationale Vorwahl
+856

Feiertage
1. Januar Neujahr
6. Januar Pathet Lao Tag
20. Januar Tag der Armee
8. März Tag der Frau
22. März Tag der Partei
14.-16. April Lao Neujahr (Wasserfest)
1. Mai Tag der Arbeit
1. Juni Tag der Kinder
13. August Lao Issara im November That Luang Festival (beim ersten Vollmond im November)
2. Dezember Unabhängigkeitstag.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Gewähr für die Vollständigkeit und Aktualität der Informationen in diesem Reiseführer leisten können. Auf der Website des Auswärtigen Amtes finden Sie tagesaktuelle Reisehinweise.

 
Schöner Wohnen
Cq
Capital
Marieclaire
Elle 2
Madame
Travller
Vogue 1

LANDMARK GMBH
Aachener Str. 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0) 221.170 007 90
info@landmark-fine-travel.de
MO-FR  09.00h – 18.00h

ÜBER UNS
Mitarbeiter
Portfolio
Traveller Made

Instagram

Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.

0