Mehr Fotos
Little Chem Chem Slider (1)
Little Chem Chem Slider (2)

Little Chem Chem

Verfügbarkeit & Preis anfragen

    CheckIn
    CheckOut
    Beschreibung

    Angrenzend an den Tarangire-Nationalpark, mit Blick auf den Burunge-See, in einem 16.000 Hektar großen privaten Wildreservat, liegt das Little Chem Chem. Die Chem Chem Wildlife Concession, die das ganze Gebiet des sogenannten „Durchgangskorridors“ vom Tarangire-Nationalpark bis zu den ruhigen Gewässern des Manyara-Sees einschließt, wurde von Fabia Bausch und Nicolas Negre ins Leben gerufen, die sich mit diesem Projekt einen Traum erfüllt haben. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, dass Bedürfnis Tansanias nach einer nachhaltigen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung voranzutreiben und unterstützen mit ihrer Organisation zum einen das Ökosystem mit der heimischen Flora und Fauna und zum anderen die Bildung der Bevölkerung. Für Gäste des Little Chem Chem, dass auch Camp des Sonnenaufgangs genannt wird, erfüllt sich so ein perfekter Safari-Traum und ermöglicht die Symbiose aus einer einmaligen Natur und der Begegnung mit wilden Tieren selber in einem luxuriösen Ambiente selber zu entdecken.

    Vom Flughafen Arusha dauert es 2 Stunden bis zum Camp und vom Flughafen Kilimanjaro rund 3 ½ Stunden.

    Kinder ab 8 Jahren sind herzlich willkommen.

    Zimmer & Suiten

    Das Little Chem Chem bietet lediglich insgesamt fünf im Vintage-Stil eingerichteten Zelte und somit höchstens zehn Gästen Platz. Die kleine Größe des Camps, in Anbetracht des 16.000 Hektar umfassenden Wildreservats, in dem sich kein weiteres Camp oder eine Lodge befindet, machen eine Reise in dieses Naturparadies sehr privat und authentisch. Die Zelte bieten dabei viele Annehmlichkeiten wie ein Badezimmer mit Dusche, Bademäntel, einen Schreibtisch, ein Ankleidezimmer, Kosmetikprodukte der Firma Molton Brown und eine eigene Feuerstelle.

    Kulinarik

    Das kulinarische Angebot umfasst drei erlesene und exquisite Mahlzeiten am Tag. Zusätzlich wird zum Einklang des Abends ein Sundowner am Ufer des Manyara-Sees gereicht.

    AKTIVITÄTEN

    Die Möglichkeiten das Wildreservat mit all seinen beeindruckenden Facetten zu erleben und zu entdecken bieten viele verschiedene Unternehmungen und Aktivitäten. Neben Safari-Touren die tagsüber in einem Jeep stattfinden, gibt es auch besondere Touren die nachts angeboten werden, oder spezielle Fotosafaris, die von einem professionellen Wildtier-Fotografen begleitet werden, der die optimale Nutzung der Kamera erläutert. Eine andere Variante ist die „slow safari“, die von Little Chem Chem durch eine tiefe Leidenschaft zur umliegenden Natur kreiert wurde. Diese Variante findet ausschließlich zu Fuß statt, da man so die ursprünglichste Form der Safari selbst erleben kann. Es wird sich darauf besinnt die Umgebung mit allen Sinnen intensiv zu spüren und hilft dem Gast dabei, seine innere Ruhe zu finden und zu entschleunigen. Lernen Sie dabei Fährten zu lesen, besuchen Sie ein traditionelles Dorf der Massai, lassen Sie sich ein köstliches Picknick schmecken oder erforschen Sie das Sternenmeer am Firmament. Alles mit dem Ziel dieses Naturparadies kennenzulernen, zu verstehen und vielleicht etwas über sich selbst herauszufinden und eine neue Sicht auf die Dinge zu erlangen. Ein weiteres Highlight ist der Besuch des Teams gegen Wilderei. Begleiten Sie sie einen Vormittag lang und erfahren Sie aus erster Hand, welche Maßnahmen gegen Wilderei getroffen werden und mehr über den Tagesablauf der Ranger.

    Steven Zeh Photography // Www.stevenzeh.de
    Dr. Martina Gladbach

    In einem persönlichen Gespräch berate ich Sie gerne objektiv und individuell. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

    BERATUNG & BUCHUNG

    +49-221-170007999
    gladbach@landmark-fine-travel.de