Sanctuary Gorilla Forest Camp

Tief versteckt im Bwindi Impenetrable Forest, im Südwesten Ugandas liegt das Sanctuary Gorilla Forest Camp. Es ist eines der abgelegensten und stimmungsvollsten Camps Afrikas. Auf knapp 1.500 Meter Höhe erwarten Sie hier unvergleichliche Panoramablicke auf zerklüftete Täler, dramatische Bergketten, imposante Vulkane, Wasserfälle und Seen. Das Camp ist der perfekte Ausgangsort für spannende Tierbeobachtungstouren, da es nur 500 Meter von der Parkgrenze des Bwindi Impenetrable Forest National Parks entfernt ist. Das berühmte Naturschutzgebiet gehört zum UNESCO-Welterbe, da hier die bedrohten Berggorillas beheimatet sind. Neben dem Gorillatrekking sind ebenfalls weitere Naturwanderungen möglich wie geführte Vogelbeobachtungen im schier undurchdringlichen Regenwald mit seinen mehr als 560 Vogelarten. Oder Pirschfahrten nach Ishasha, das sich im Süden des bekannten Queen Elizabeth Nationalparks befindet und für seine Baumkletterlöwen berühmt ist. Für Kulturinteressierte Gäste gibt es Führungen zu der Bakiga-und der Batwa-Community. Die Batwa beispielsweise sind die ältesten Bewohner der Region in Zentralafrika. Die ältesten Aufzeichnungen über diesen Stamm lassen sich über 4000 Jahre zurückdatieren. Besonders interessant sind dabei der Besuch des traditionellen Medizinmanns und seine Einführung in die Kräuterheilkunde. Die Lodge selbst glänzt mit einem hervorragendem aufmerksamen Service, geschmackvoll eingerichteten und komfortablen Chalets sowie einer vorzüglichen 5-Sterne Gastronomie.

Da sich die Anreise mit dem Auto vom 522 km entfernten Kampala nur sehr schwer gestaltet, empfiehlt sich zunächst einen Charterflug von Entebbe nach Kihihi, einer kleinen Stadt nördlich des Nationalparks, zu nehmen und dann den Rest der Strecke mit dem Auto zum Camp (Dauer ca. 2 Stunden) zu fahren.

ZIMMER & SUITEN


Die acht geräumigen Chalets für 16 Gäste sind über das Gelände verteilt und über zementierte Pfade zu erreichen bzw. teilweise mit Stufen an das Hauptgebäude angeschlossen. Für Familien können die Zimmer auch als Dreibettzimmer zusammengestellt werden. Mit ihren reetgedeckten Dächern und den hölzernen Vorbauten sind sie vollkommen harmonisch in die umgebende tropische Landschaft integriert. Je nach Lage haben Sie einen Blick auf die Baumkronen des Regenwaldes, oder auf die gegenüberliegenden Hänge des Tals.

Kulinarik


Das Sanctuary Gorilla Forest Camp bietet täglich vier Mahlzeiten an. In den frühen Morgenstunden gibt es ein reichhaltiges Frühstück das die Grundlage für das darauffolgende Gorilla Trekking bildet. Für den Tagesausflug erhäl jeder Gast ein Lunchpaket, das er zu geeigneter Zeit im Wald verspeisen kann. Gäste die im Camp bleiben, bekommen ein reguläres Mittagessen serviert. Spätnachmittags gegen 16:00 Uhr wird als Zwischenmahlzeit der sogenannte High Tea gereicht, bei der es eine kleine Auswahl an süßen und pikanten Speisen gibt. Das Abendessen wird gegen 20.00 Uhr serviert. Beim Drei-Gänge-Menü, können Sie für das Hauptgericht zwischen zwei oder drei Optionen wählen, darunter auch vegetarisch. Besonders lecker sind hier das ofenfrische Gebäck sowie die verschiedenen Brotsorten und  handgemachte Grissini, die zu jeder Mahlzeit gereicht werden. Auf persönliche Wünsche und Diätvorschriften wird gerne nach Vorankündigung Rücksicht genommen. Bei schönem Wetter werden die Mahlzeiten im Freien auf einer erhöhten Plattform mit Blick auf den Regenwald serviert, ansonsten im überdachten Speiseraum. Nach dem schmackhaften Essen können Sie am lodernden Campfeuer sitzen und den klaren Sternenhimmel über sich bewundern oder einen Drink in der gemütlichen Bar genießen.

Wellness


Wellnessbehandlungen und Massagen werden in einem kleinen Nebengebäude der Lodge im sogenannten Mini-Spa des Sanctuary Gorilla Forest Camp angeboten. Das Spa ist die perfekte Möglichkeit einen lang anstrengenden Tag nach einer Trekking-Tour zu beenden. Zur Auswahl stehen eine tiefe Kräutermassage, feuchtigkeitsspendende Gesichtsbehandlung, Fußmassage, Maniküre und Pediküre. Die lokalen verwendeten Produkte basieren auf Heilessenzen einiger südafrikanischer Pflanzen wie Rooibos, Aloe Ferox, Marula und frischen Zutaten wie Avocados, Bananen und afrikanischer Kartoffel. Sie sind frei von Chemikalien und bringen Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht.

AKTIVITÄTEN


Die Berggorillas sind die Hauptattraktion. Um sie zu entdecken wandert man teilweise durch absolut steiles Gelände und muss sich auf gewaltige Anstrengungen einstellen. Es kann mehrere Stunden dauern, bis man die Gorillafamilien erreicht. Es kann jedoch genausogut vorkommen, daß man schon nach einer halben Stunde oder nach einem kurzen Spaziergang auf die Gorillas trifft. Mit etwas Glück kommt es zu einer Begegnung auch im Sanctuary Gorilla Forest Camp selbst. Zu den weiteren Primaten die im Bwindi Impenetrable Forest National Parks zu Hause sind, gehören u.a. Kolobusaffen, Paviane, Rot- und Blauschwanzmeerkatzen. Sie können aber auch seltene Waldelefanten, riesige Waldschweine, Waldduckerantilopen, Buschbockantilopen und über 200 Arten von Schmetterlingen finden. Nicht verpassen sollten Sie einen geführten Waldspaziergang auf dem Munyaga Wasserfallpfad. Dieser Wanderweg beginnt am Büro des Nationalparks und endet am großartigen Munyaga-Wasserfall. Die Wanderung zum und vom Wasserfall dauert ungefähr drei Stunden. Während des Besuchs zu einer der Dorfgemeinschaften können Sie das leckere lokale Bananenbier probieren, zusehen wie man Teeblätter pflückt oder Einblick in den Schulalltag gewinnen. Lernen Sie die einzigartige Kultur sowie die freundlichen Mitglieder der Bakiga Community und der Batwa-Pygmäen kennen.

 
Schöner Wohnen
Cq
Capital
Marieclaire
Elle 2
Madame
Travller
Vogue 1

LANDMARK GMBH
Aachener Str. 382
50933 Köln
Tel.: +49 (0) 221.170 007 90
info@landmark-fine-travel.de
MO-FR  09.00h – 18.00h

ÜBER UNS
Mitarbeiter
Portfolio
Traveller Made

Instagram

Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.

0